Abfindung nach ATZ

von
Heiner

Hallo, ich bekomme nach dem Ende der Freistellungsphase ATZ, ca.2% Abschlag,53 geb. Soll dafür vor der Rente eine kleine Abfindung bekommen, nach meiner Rechnung ca. 700 Euro. Ich habe damals meinen ATZ-Vertrag unterschrieben, aber warum diese Abfindung so wenig ist verstehe ich immer noch nicht. 2% Abschlag werden bei mir ca. 28 Euro im Monat sein. Bei 700 Euro ist in ca. 2 J. der Abschlag aufgebraucht. Nochmal, wer legt diese geringe Abfindung fest? oder verstehe ich das alles nicht richtig. Danke für Auskunft

von
KSC

Da ist keine Rentenfrage, das klären Sie bitte mit Ihrem Arbeitgeber. :)

von
Heiner

KSC, Sie könnten bestimmt darauf antworten. Warum soll ich meinen Arbeitgeber fragen, ich habe das alles so unterschrieben, Angestellter öffentl. Dienst.

von
Anna

Das hat der Arbeitgeber mit der Gewerkschaft so verhandelt.
In meiner Firma gibt's pro 0,1% Abschlag 56 Euro.

von
67 nein Danke !

Mein Arbeitgeber, kein ÖD, hat sich aus der Altersteilzeit vollends verabschiedet, nachdem die Staatliche Förderung ausgelaufen ist.
Für meine Generation und jünger bedeutet das, durchhalten bis Lj 67.

von Experte/in Experten-Antwort

Der Altersteilzeitvertrag ist ein Vertrag zwischen Ihnen als Arbeitnehmer und dem Arbeitgeber. Dieses Gesetz beinhaltet keine Regelungen bezüglich einer Abfindung. Ob und in welchem Umfang eine Abfindung geleistet wird, dürften die Tarifparteien unter sich ausmachen. Wenden Sie sich bitte an den Betriebsrat und an Ihren Arbeitgeber, nur dort können Sie erfragen, wie sich die Höhe der Abfindung begründet.