Abfindungsvertrag annehmen?

von
Ingo W.

Ich bin jetzt schon im sechsten Jahr erwerbsminderungsgemindert und immer noch krank geschrieben. Meine Firma hat mir nun einen Abfindungsvertrag angeboten, den ich wahrscheinlich annehmen würde.

Was für Folgen hätte das für mich und meiner (zeitlich beschränkten) Erwerbsminderungsrente? Muss ich die DRV darüber informieren bevor ich den Abfindungsvertrag annehme?

von
W*lfgang

Hallo Ingo W.

ohne Ihre persönliche Rentensituation zu kennen, kann hier niemand dazu eine Stellungnahme abgeben. Sie suchen das Gespräch dazu in der nächsten Beratungsstelle, dann wissen Sie mehr. Was Abfindung/Rentenverlust/wenn überhaupt ausmacht, kann man dort gegenrechnen ...was ein möglicher Rentenverlust ./. Abfindung auf 'normale' Lebenserwartung rein finanziell so ausmacht.

An Ihrer EM-Rente ändert sich zunächst erst mal gar nichts ...sicher wäre eine Mitteilung an die DRV dann angebracht, wenn Ihr Arbeitgeber das Beschäftigungsverhältnis beendet (er/Arbeitgeber macht in diesem Fall eh 'ne SV-Meldung für den abgelaufenen Zeitraum) – was an der generellen Bewertung (ist zz./vorübergehend nur zeitlich/eingeschränkt/unter 3 Std. in den allgemeinen Arbeitsmarkt vermittlungsfähig) nichts ändern würde.

Weder an der aktuellen EM-Rente, noch an der künftigen Altersrente, sollte es daher in der Höhe der Rente eine Änderung der Rentenhöhe zu erwarten sein.

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo Ingo W.,

es ist bei solch einer Konstellation wirklich ratsam, wie von W*lfgang angesprochen, eine Auskunft- und Beratungsstelle aufzusuchen.
Dort ist man Ihnen gern behilflich.