Ablauf Anmeldung 450Euro Minijob?

von
susanne bauer

Guten Morgen,

ich möchte einen 450Euro Job neben
meiner vollen Erwerbsminderungsrente annehmen.
Werde jedoch so gut wie nie auf die 450Euro kommen. Jedoch werde ich ständig geringfügig beschäftigt sein.
Stundenzahl halte ich ein.

Wem muß ich nun was melden?
-Der Krankenkasse?
-Dem Rententräger?
-Berufsgenossenschaft?
Gibt es hier Formulare oder reicht ein Anruf,
ab wann ich dort tätig bin?
Arbeitsvertrag?

Wie läuft das genau ab?

Danke

von
ich

Die Anmeldung des Minijobs erfolgt über den Arbeitgeber bei der Minijobzentrale der Bundesknappschaft. Somit ist von Ihnen bezüglich der Beschäftigung nichts weiter zu veranlassen.

Bitte beachten Sie bei einem Rentenbezug noch folgenden Hinweis:

Dem Rentenversicherungsträger müssen Sie nur zusätlich informieren (kurzer Zwei-Zeiler), wenn Sie eine Rente beziehen (Grund: Mitwirkungspflichten, Einhaltung der Hinzuverdienstgrenzen etc.). Sie erhalten dann vom Rentenversicherungsträger ein Formular, in dem der Arbeitgeber Ihre Beschäftigung in Bezug auf Arbeitszeit und Arbeitsentgelthöhe bestätigen muss.

Nach Einsendung des Formulars beim Rentenversicherungsträger, prüft dieser, ob die Voraussetzungen für die Rente weiter vorliegen und gibt Ihnen eine schriftliche Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung.
Ein Minijob steht der Rente jedoch nicht entgegen.

von
DarkKnight RV

Hallo Susanne Bauer,

1. Die Bundesknappschaft gibt es schon länger nicht mehr, die heißt jetzt Knappschaft-Bahn-See!!

2. In jedem Fall dem Rentenversicherungsträger melden und hoffen, dass die Tätigkeit nicht dem Rentenanspruch entgegen steht! Stundengrenze in jedem Fall beachten!!

3. Dem Arbeitgeber mitteilen, dass Sie sich von der Rentenversicherungspflciht befreien lassen möchten! Durch den Rentenbezug ist eine Rentenversicherungspflicht nicht notwendig!

Experten-Antwort

Sehr geehrte Frau Bauer,

ergänzend zu den vorangegangenen Antworten, empfiehlt es sich, in einem persönlichen Beratungsgespräch in der nächstgelegenen Auskunfts- und Beratungsstelle zu klären, wie sich eine Befreiung von der Rentenversicherungspflicht in einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis neben dem Bezug einer Erwerbsminderungsrente bei Ihnen auswirkt. Nehmen Sie hierfür bitte Ihren vollständigen Rentenbescheid mit.

von
Hans

Hallo
Hier wurde immer mitgeteilt das nur das Einkommen 400,00/jetzt 450, 00€ bescheinigt wird hat sich das zum 1 Januar geändert? Muss jetzt auch die Stunden zahl gemeldet werden?
MfG

von
KSC

Nein, der Hinweis erfplgte von DarkKnight RV wohl nur sicherheitshalber.

Heute berichtete mir eine Dame, dass Sie für 450 € jetzt 75 Stunden im Monat arbeiten "darf"; das wären ca 17-18 Wochenstunden, somit fast ein Halbtagsjob - und wäre das eine EM Rentnerin, würde Sie beweisen, dass sie nicht mehr voll erwerbsgemindert ist.

Tipp: nicht immer ist die Gier nach dem Maximum empfehlenswert.....daher ist der Rat die Stundenzahl im Auge zu behalten aus der Praxis sicher sinnvoll.