Abrechnung Übergangsgeld

von
Peter

Hallo !

Was bedeutet bei der Berechnung des Übergangsgeldes "der Monat vor der Arbeitsunfähigkeit"? Ist das der volle Monat vor der AU?

Grüße
Peter

von
Mini

Ja.

Experten-Antwort

Hallo Mini,

für die Berechnung des Übergangsgeldes bei Leistungen zur medizinischen Rehabilitation wird, sofern vor Beginn der Leistung oder Arbeitsunfähigkeit, Arbeitsentgelt als versicherungspflichtiger Arbeitnehmer*in bezogen worden ist, das Arbeitsentgelt zugrunde gelegt, das im letzten vor Beginn der Leistung oder einer vorangegangenen durchgehenden Arbeitsunfähigkeit abgerechneten Entgeltabrechnungszeitraum von mindestens vier Wochen (in der Regel ist dies ein Kalendermonat) erzielt worden ist. Ob dieser Zeitraum vollständig mit Arbeitsentgelt belegt ist oder nicht, spielt hierbei keine Rolle.

von
Peter

Hallo Experten Team.

Wie ist das bei einer beruflichen Reha? Also LTA?
Und haben Sie mal ein Beispiel? Das ist zu viel Text und eine "entweder oder" Erklärung, die man erstmal verstehen muss.
Entgeltzahlung bedeutet das Geld vom Arbeitgeber und nicht schon Krankengeldbezug der Krankenkasse?

Grüße
Peter

Experten-Antwort

Hallo Peter,

gerade bei der Übergangsgeldberechnung gibt es sehr viele und unterschiedliche Fallgestaltungen. Im konkreten Einzelfall sollte man sich daher an den bzw. die zuständige Mitarbeiter*in wenden.