Abschläge auf Altersrente bei vorangegangener EMR ?

von
Bender

Hallo liebe Experten,

folgender Sachverhalt:

1.) Seit 10/2019 erhalte ich eine Altersrente für langjährig Beschäftigte (Rente mit 63) mit 10,2% Abschlag
2.) Nachträglich wurde eine teilweise EMR von 02/19 - 09/19 bewilligt.

Fragen:

Wie wirkt sich die EMR auf die Abschläge der Altersrente aus ?
Werden die Abschläge von der EMR auf die Altersrente übernommen oder speziell berechnet ?
Wie hoch sind die Abschläge auf die EMR ?

Viele Grüße

von
Geduld

Warum warten Sie nicht zunächst die Neuberechnung ab und fragen dann, wenn Sie etwas nicht verstehen?

von
Siehe hier

Zitiert von: Bender
Hallo liebe Experten,

folgender Sachverhalt:

1.) Seit 10/2019 erhalte ich eine Altersrente für langjährig Beschäftigte (Rente mit 63) mit 10,2% Abschlag
2.) Nachträglich wurde eine teilweise EMR von 02/19 - 09/19 bewilligt.

Fragen:

Wie wirkt sich die EMR auf die Abschläge der Altersrente aus ?
Werden die Abschläge von der EMR auf die Altersrente übernommen oder speziell berechnet ?
Wie hoch sind die Abschläge auf die EMR ?

Viele Grüße

Die Höhe der EM-Rente beinhaltet eine Zurechnungszeit und Abschläge.
Die genauen Beträge können Sie in den Unterlagen des Bescheides finden und nachvollziehen.
Die hier aufgeführten Abschläge werden auch auf die nachfolgende Altersrente übernommen. Zu den bisher berechneten Abschlägen bis zur Regelaltersrente kommen also die 8 Monate für 02-09/2018 mit 0,3% hinzu, dies wären also 2,4% zusätzlich bzw. 12,6 % insgesamt. Bei einer EM-Rente ist der Abschlag aber auf maximal 36 Monate begrenzt, dies entspricht 10,8 %.
Insofern ist der Abschlag auch auf die Altersrente dann geringfügig höher.

Für die EM-Rente wird zur Berechnung der EP nur die Beitragszeit bis zum Eintritt der Erwerbsminderung (siehe Bescheid) berücksichtigt. Wenn Sie danach noch bis zum Renteneintritt 10/2019 gearbeitet haben, werden die entsprechenden Monate bis inklusiv 09/2019 als Hinzuverdienst berücksichtigt. Dieser ist für das Kalenderjahr 2019 auf 6.300 EUR begrenzt, so dass ein höherer Verdienst zu einer Kürzung der nachträglich bewilligten EM-Rente führen kann.
Für die Altersrente wird dann eine Vergleichsberechnung (inklusiv dieser Beitragsmonate) durchgeführt. Sofern die EM-Rente höher ist, erhalten Sie auch eine erhöhte Altersrente (Besitzschutz der EM-Rente).

Wenn Sie bis zum Eintritt der Altersrente Krankengeld oder ALG erhalten haben, kann ein Erstattungsanspruch dieser Leistungsträger bestehen. Dies wirkt sich nicht auf die Höhe der Rente aus, mindert aber Ihren Nachzahlungsanspruch entsprechend.

Sofern tatsächlich Erstattungsansprüche wegen KG oder ALG bestehen, sollten Sie sich dann auch dringend bei Ihrem zuständigen Finanzamt erkundigen/helfen lassen, wie die Rente dann für das Jahr 2019 zu versteuern ist.
Ansonsten ist ein Nachzahlungsbetrag in dem Jahr zu versteuern, in dem die Nachzahlung erfolgt (also 2021?). Der zu besteuernde Anteil der Rente (2019=78%) ändert sich aber nicht. Lassen Sie sich auch in diesem Fall von Ihrem FA helfen und sprechen Sie dabei die Möglichkeit der Fünftel-Regelung an.
siehe auch hier:
https://www.buhl.de/steuernsparen/rentennachzahlung-in-der-steuererklaerung/#:~:text=Rentennachzahlungen%20f%C3%BCr%20mehrere%20Jahre%20k%C3%B6nnen%20mit%20der%20sogenannten,die%20Einkommensteuer%20auf%20ein%20F%C3%BCnftel%20der%20Nachzahlung%20ist.

Bis die entsprechenden Bescheide/Neuberechnungen erstellt sind, erhalten Sie aber Ihre bisherige Altersrente unbeschränkt weiter, so dass Sie für die genauen Zahlen tatsächlich 'Geduld' haben dürfen ;-)

von
Siehe hier FAN

Zitiert von: Geduld
Warum warten Sie nicht zunächst die Neuberechnung ab und fragen dann, wenn Sie etwas nicht verstehen?

Warum geben Sie hier immer so blöde nicht helfende Antworten ab???

Nehmen Sie sich ein Beispiel an den User "Siehe hier".
Potente, sehr hilfreiche Antworten auf fachlich höchstem (!) Niveau!!!

von
Ach ja

Zitiert von: Siehe hier FAN
Zitiert von: Geduld
Warum warten Sie nicht zunächst die Neuberechnung ab und fragen dann, wenn Sie etwas nicht verstehen?

Warum geben Sie hier immer so blöde nicht helfende Antworten ab???

Nehmen Sie sich ein Beispiel an den User "Siehe hier".
Potente, sehr hilfreiche Antworten auf fachlich höchstem (!) Niveau!!!

Danke für Ihren "hilfreichen" und völlig überflüssigen Kommentar.

Experten-Antwort

Hallo Bender, ich denke, „siehe hier“, hat in seiner Antwort die Berechnung und den Sachverhalt sehr gut dargestellt (Danke!). Dennoch halte ich den Vorschlag von „Geduld“ letztendlich für zielführend. Sobald Sie alle Bescheide vorliegen haben und weiterhin Verständnisprobleme oder Einwände bestehen, sollten Sie sich mit der Sachbearbeitung in Verbindung setzen. Alternativ können Sie auch eine der Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung kontaktieren. Da die Beratungen zur Zeit aber ausschließlich telefonisch durchgeführt werden, rate ich Ihnen, der Beratungsstelle die Bescheide vorab in Kopie zukommen zu lassen. Im Beratungsdienst können die Bescheide in der Regel nicht eingesehen werden, es sei denn, Beratungsstelle und Bescheiderteiler sind beim gleichen Träger angesiedelt.

von
Ach ja

Zitiert von: Siehe hier FAN
Zitiert von: Geduld
Warum warten Sie nicht zunächst die Neuberechnung ab und fragen dann, wenn Sie etwas nicht verstehen?

Warum geben Sie hier immer so blöde nicht helfende Antworten ab???

Nehmen Sie sich ein Beispiel an den User "Siehe hier".
Potente, sehr hilfreiche Antworten auf fachlich höchstem (!) Niveau!!!

Dann lies mal die letzte Antwort vom Experten und bleib lieber ruhig, wenn sich hier Fachleute unterhalten und Du selber keinen blassen Schimmer hast. Nicht immer sind die episch breiten Kommentare einiger Hobbyexperten auch zielführend, aber wie soll das ein Laie wie Du auch verstehen können.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.

Altersvorsorge 

BU: Die 7 schlimmsten Fallstricke

Wenn die Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) nicht zahlt, ist der Ärger groß. Wie Sie schon bei Vertragsabschluss die größten Fallstricke vermeiden.