Abschläge bei halber EWM-Rente

von
Weinrich

Werden von der Altersrente auch bis zu 10,8% abgeschlagen, wenn man nur die halbe ErwerbsminderungsR. bekommt?
Bei der vollen könnte ich es ja noch verstehen. Wieso aber bei der halben, das dürften dann doch nur bis zu 5,4 % Abschlag sein??!!!
Was meint ihr hier?

von
KSC

Erreicht der "habe EM Rentner" die Altersgrenzen und beantragt Altersrente, bleibt es für den Teil der bereits bezogen wurde beim bisherigen Abschlag.

Der Teil der noch nicht bezogen wurde bekommt den Abschlag der beantragten Altersrente.

Experten-Antwort

Für die Antwort wurde davon ausgegangen, dass Sie wissen möchten, welche Abschläge berücksichtigt werden, wenn auf eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung (mit Rentenartfaktor 0,5) eine Altersrente folgt. Hierbei werden zwei Werte miteinander verglichen.

A - Es werden die persönlichen Entgeltpunkte für die Altersrente (ohne Besitzschutz) ermittelt. Für diese Berechnung werden die Gesamtentgeltpunkte nach den Grundsätzen der Rentenberechnung zum Rentenbeginn der Altersrente ermittelt. Von diesen berechneten Entgeltpunkten behalten die Entgeltpunkte, aus denen die Rente wegen Erwerbsminderung gezahlt wurde, den bisherigen Abschlag und die restlichen Entgeltpunkte erhalten den Abschlag der Altersrente. Die Summe der Entgeltpunkte vermindert um den jeweiligen Abschlag ergeben dann die persönlichen Entgeltpunkte.

B- Es werden die persönlichen Entgeltpunkte (Gesamtentgeltpunkte abzüglich Abschlag vor Berücksichtigung des Rentenartfaktors von 0,5) der Rente wegen Erwerbsminderung herangezogen.

Grundlage für die zu zahlende Altersrente sind die höheren persönlichen Entgeltpunkte aus A oder B (sogenannter Besitzschutz).