Abschläge bei vorzeitiger Rente, schwerbehindert

von
cordsee

Guten Tag,

bei vorzeitiger Altersrente gibt es ja Abschläge bis zu 10,8%., bei schwerbehinderung müssten es weniger sein.

Wie sieht es bei einer EU_Rente mit Schwerbehinderung aus? Wieviel Abschläge gibt es da?

Jahrgang 1962, seit 1978 bis Ende 2015 Pflichtbeiträge eingezahlt

von
KSC

Wenn Sie heute mit 54 Jahren erwerbsgemindert sind oder das werden haben Sie in der EM Rente 10,8% Abschlag.
Ob Sie schwerbehindert sind oder nicht interessiert bei EM Renten keinen.

Den Betrag der EM Rente kennen Sie aus den unzähligen Renteninformationen, die Sie seit Jahren jährlich erhalten - dort sind die Abschläge schon rausgerechnet, es gehen noch ca 11% KV / Pflege ab.

von
W*lfgang

Zitiert von: cordsee
Wie sieht es bei einer EU_Rente mit Schwerbehinderung aus?
cordsee,

bei einer EU-Rente (richtigerweise nennt man die seit 2001 EM-Rente/ErwerbsMinderungsrente) spielt der GdB keine Rolle. Die wird nach Jahr des Rentenbeginns mit entsprechenden Abschlägen versehen. Schauen Sie sich dieses Merkblatt dazu an (Seite 26):

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Inhalt/5_Services/03_broschueren_und_mehr/01_broschueren/01_national/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.html

Gruß
w.
PS: Normale Altersrenten können Abschläge bis 14,4 % haben, die AR für Schwerbehinderte max. 10,8 % (die kann allerdings für Jg. 62 auch erst mit 61 + 8 mit 10,8% beginnen, oder ohne Abschlag mit 64 + 8).

von
KarlAuer

Zitiert von: W*lfgang

PS: Normale Altersrenten können Abschläge bis 14,4 % haben, ...

Ja, aber nur für Jahrgang 1964 und später ab dem Jahre 2027.

von
W*lfgang

Zitiert von: KarlAuer
Zitiert von: W*lfgang
PS: Normale Altersrenten können Abschläge bis 14,4 % haben, ...
, aber nur für Jahrgang 1964 und später ab dem Jahre 2027.
..._bis_ !

Zudem, da ist Jg. 62/ohne GdB ja auch noch so unheimlich weit von entfernt ;-)

Gruß
w.

von
Wölfi

Zitiert von: W*lfgang

Zitiert von: KarlAuer
Zitiert von: W*lfgang
PS: Normale Altersrenten können Abschläge bis 14,4 % haben, ...
, aber nur für Jahrgang 1964 und später ab dem Jahre 2027.
..._bis_ !

Zudem, da ist Jg. 62/ohne GdB ja auch noch so unheimlich weit von entfernt ;-)

Gruß
w.

Jahrgang 1962 zu 1964: 2 Jahre daneben

von
W*lfgang

Zitiert von: Wölfi
Jahrgang 1962 zu 1964: 2 Jahre daneben
...immerhin einer, der aus dem Ausgangsbeitrag die 'geringe' Abweichung herleiten kann - Mathe-Studium etwa?, aber wohl nur mit Abschluss?! sonst wären Sie nicht drauf gekommen ;-)

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo cordsee,
bei Bezug einer Rente wegen Erwerbsminderung vor Vollendung des 60. Lebensjahres beträgt der Abschlag 10,8 %. Daran ändert auch das Vorliegen von Schwerbehinderung nichts.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.

Altersvorsorge 

Forward-Darlehen: Günstige Bauzinsen sichern

Die Zinsen für Baukredite steigen wieder. Wer Haus oder Wohnung abbezahlt, kann deshalb oft schon jetzt von einer Anschlussfinanzierung profitieren.