Abschlag

von
Martha

Wollte nur mal meine Meinung sagen. Immer wieder in diesem Forum diesen Rentenabschlag. Warum auch viele Frauen bis zu 18% Abschlag in Kauf nehmen verstehe ich nicht. Der Traum vom 400 Euro Job kann sehr hart sein bei ca. 6 Euro Std. 18% Abschlag ist bei vielen ca.200 Euro weniger. Warum melden sich die Leute nicht 2 J.arbeitslos, damit der Abschlag nicht so hoch ist. Ich habe ab 14 J. immer gearbeitet, würde nie auf so viel Geld verzichten. Nur mal eine Meinung.

von
Arbeitsamt

weil das arbeitslos sein auch kein Zuckerschlecken ist.

U. U. geht mein Amt der Frau dermaßen auf den Keks (Bewerbungen schreiben, Bewerbungstraining, Gespräche über berufliche Situation, ) dass die Frau gerne in Rente geht um ihre Ruhe zu haben.

PS: und es gibt auch Frauen, die sich den Abschlag gut leisten können...

Jeder Fall kann anders gestrickt sein und jede Frau kann / muss selbst entscheiden, was für sie richtig ist.

von
Realist

Genauso sehe ich das auch! Der Willkür der Arbeitsagenturen oder irgendwelcher inkompetenten Arbeitsvermittlern ausgeliefert zu sein, ist bestimmt kein Zuckerschlecken. Arbeitslos gemeldet zu sein bedeutet nichts Anderes, als ALLES zumutbare zu tun, um Arbeit zu finden. Und das kann ganz schön nervig sein!

von
Wolfgang

Hallo Martha,

> Warum auch viele Frauen bis zu 18% Abschlag in Kauf nehmen verstehe ich nicht.

Sie werden es verstehen, wenn Sie in dieser Situation sind ...und keine anderen Alternativen haben.

Gruß
w.

von
Bernd

Hallo Martha
Einfach mal Nachrechnen!
Wenn Sie mit 60 Jahren mit 18% Abschlag in die Frauenrente gehen - oder mit 65,6 Jahren ohne Abschlag.
Sie werden sehen das Sie etwa 90 Jahre werden müssen um das was Sie 5,6 Jahre früher in Rente bekommen haben auszugleichen.
Was denken Sie denn warum die Regierung diese Regelung nur bis zum Geburtsjahr 51 begrenzt hat.

von
Bernd

Ich denke das es der Herr Realist schon verglichen hat.