Abschlagsfreie Rente mit 63 (Neu)

von
Heinz Kuhn

Eine Frage, bin Jahrgang 1955 und arbeite bis 63 Jahre. habe dann 48 Jahre gearbeitet. Muß ich dann noch 6 Monate arbeiten, oder kann ich mit 1,8% Abschläge in Rente gehen?

von
Mitleser

Zitiert von: Heinz Kuhn

Eine Frage, bin Jahrgang 1955 und arbeite bis 63 Jahre. habe dann 48 Jahre gearbeitet. Muß ich dann noch 6 Monate arbeiten, oder kann ich mit 1,8% Abschläge in Rente gehen?

Sie können ENTWEDER mit 63 mit einem Abschlag von 9,9 % ODER mit 63 und 6 Monaten abschlagsfrei gehen.

von
Mitleser

Zitiert von: Heinz Kuhn

Eine Frage, bin Jahrgang 1955 und arbeite bis 63 Jahre. habe dann 48 Jahre gearbeitet. Muß ich dann noch 6 Monate arbeiten, oder kann ich mit 1,8% Abschläge in Rente gehen?

Sie können ENTWEDER mit 63 mit einem Abschlag von 9,9 % ODER mit 63 und 6 Monaten abschlagsfrei gehen.

Experten-Antwort

Hallo Heinz Kuhn,
nach aktuellem Rentenrecht hätten Sie mit 63 Jahren ganz erheblich Abschläge hinzunehmen.
Dies soll für langjährig Versicherte (45 Jahre) durch gesetzliche Neuregelungen verändert werden. Allerdings ist dieses gesetzgeberische Verfahren grad am Anfang. Wie am Ende die tatsächlichen Gestzesänderungen aussehen werden ist derzeit spekulativ.
Nach den ersten Entwürfen könnte es in Richtung der von Mitleser beschriebenen Regelungen gehen.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.