Abschlagsfreie Rente mit 63 (Neu)

von
Heinz Kuhn

Eine Frage, bin Jahrgang 1955 und arbeite bis 63 Jahre. habe dann 48 Jahre gearbeitet. Muß ich dann noch 6 Monate arbeiten, oder kann ich mit 1,8% Abschläge in Rente gehen?

von
Mitleser

Zitiert von: Heinz Kuhn

Eine Frage, bin Jahrgang 1955 und arbeite bis 63 Jahre. habe dann 48 Jahre gearbeitet. Muß ich dann noch 6 Monate arbeiten, oder kann ich mit 1,8% Abschläge in Rente gehen?

Sie können ENTWEDER mit 63 mit einem Abschlag von 9,9 % ODER mit 63 und 6 Monaten abschlagsfrei gehen.

von
Mitleser

Zitiert von: Heinz Kuhn

Eine Frage, bin Jahrgang 1955 und arbeite bis 63 Jahre. habe dann 48 Jahre gearbeitet. Muß ich dann noch 6 Monate arbeiten, oder kann ich mit 1,8% Abschläge in Rente gehen?

Sie können ENTWEDER mit 63 mit einem Abschlag von 9,9 % ODER mit 63 und 6 Monaten abschlagsfrei gehen.

Experten-Antwort

Hallo Heinz Kuhn,
nach aktuellem Rentenrecht hätten Sie mit 63 Jahren ganz erheblich Abschläge hinzunehmen.
Dies soll für langjährig Versicherte (45 Jahre) durch gesetzliche Neuregelungen verändert werden. Allerdings ist dieses gesetzgeberische Verfahren grad am Anfang. Wie am Ende die tatsächlichen Gestzesänderungen aussehen werden ist derzeit spekulativ.
Nach den ersten Entwürfen könnte es in Richtung der von Mitleser beschriebenen Regelungen gehen.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.