Abschmelzung Punkte für Kindererziehung

von
Klee

Ich habe nach entsprechendem Widerspruch am 11.03.2008 einen Rentenbescheid erhalten in dem die Altersrente entsprechend des Urteils des Bundessozialgerichtes vom 20.07.2005 korrigiert wurde. Ab dem 1.7.2008 bis heute wurde meine Altersrente jährlich angepaßt und die persönlichen Entgeltpunkte aus Kindererziehungszeiten stiegen von 69,24€ auf 73,08€ ohne eine Erhöhung des Auszahlbetrages. Der Rentenzuschlag ist jeweils um den gesamten Erhöhungsbetrag der Rente gekürzt worden ohne den Anteil von 3,09€ für Zeiten der Kindererziehung herauszurechnen.
Wie ist die Rechtslage?

Experten-Antwort

Hallo Klee,

bitte wenden Sie sich an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger und lassen Sie sich das genaue Procedere bezüglich der Abschmelzung des Rentenzuschlages in Ihrem speziellen Fall erläutern.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.