Abzüge bei voller EMR

von
benito63

Hallo zusammen.

Meine Frage bezieht sich auf die Abzüge (Krankenkasse, Pflegekasse) und Steuern bei einer vollen EMR.

Aus meiner jährlichen Renteninformation geht hervor, dass die volle EMR einen "Betrag x" ergibt. Gehen von diesem "Betrag x" die höch-stens 10,5 %-Abschläge noch ab, oder ist der in der Renteninforma- tion genannte "Betrag x" quasi die "Nettorente" ? (Versteuerung lass ich mal aussen vor).

Danke für Ihre Antworten.

Mit freundlichen Grüßen,
benito63

von
Steuer

Zitiert von: benito63
Hallo zusammen.

Meine Frage bezieht sich auf die Abzüge (Krankenkasse, Pflegekasse) und Steuern bei einer vollen EMR.

Aus meiner jährlichen Renteninformation geht hervor, dass die volle EMR einen "Betrag x" ergibt. Gehen von diesem "Betrag x" die höch-stens 10,5 %-Abschläge noch ab, oder ist der in der Renteninforma- tion genannte "Betrag x" quasi die "Nettorente" ? (Versteuerung lass ich mal aussen vor).

Danke für Ihre Antworten.

Mit freundlichen Grüßen,
benito63

Der Betrag auf der Information ist der Brutto-Rentenbetrag von dem die Krankenkasse/Pflegekasse noch abgeht.

Da Steuern ein individuelles Thema sind, müssen Sie sich diesbezüglich mit Ihrem Finanzamt in Verbindung setzen. Keiner hier kennt Ihre steuerlichen Gegebenheiten und was bei Ihnen noch dazu kommt.
Den steuerlichen Freibetrag können Sie im Internet bei den Finanzbehörden einsehen, da dieser vom Jahr des Renteneintritts abhängt.

von
frantic

Der Abschlag für vorzeitig in Anspruch genommene Rentenleistung ist in dem in der Renteninformation genannten Betrag bereits berücksichtigt. Ab gehen noch KV, PV und Steuern.

Experten-Antwort

Hallo benito63,

der in der Renteninformation ausgewiesene Betrag ist ein Bruttorentenbetrag. Er enthält sowohl eine Zurechnungszeit (fiktive Weiterrechnung in die Zukunft, derzeit bis 65 Jahre und 10 Monate) und den Abschlag in Höhe von maximal 10,8%.
Sofern Sie gesetzlich krankenversichert sind, sind davon noch Ihre Eigenanteile zur Kranken- und Pflegeversicherung abzuziehen. Diese liegen derzeit durchschnittlich etwas unter 11%.
Zur Höhe der aus der Rente zu zahlenden Einkommenssteuer kann Ihnen ein Steuerberater Auskunft geben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung

Interessante Themen

Rente 

Hinzuverdienstgrenze fällt: Wie Rentner davon profitieren

Frührentner dürfen von 2023 an unbegrenzt dazuverdienen. Wer davon profitiert, was das in Euro und Cent bringt – die ersten Berechnungen im Überblick.

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.