Adressänderung DRV wer veranlasst diese?

von
Adressänderung

es fällt mir auf, daß immer wieder hier im Forum Menschen berichten:

meine Rente ist, obwohl ich die DRV angeschrieben habe nicht angekommen

Es gibt dann Vorschläge hier ohne Ende, bis zu rufen Sie a, oder über die Feiertage ist viel liegen geblieben etc.

Selbst im Ausland leben, habe ich ähnliches erlebt.
Meine Gemeinde hat die Straßennamen geändert.
( Meine Post kam noch an, weil der Postler mich kennt und wohl anders als die DRV.

Frage: was geschieht wenn ein zuständiger Sachbearbeiter eine Adressänderung erhält.

Sagt er, ändert er die Adresse ( darf er das)
sagt er bin ich nicht zuständig
Gibt er dies an die DRV Poststelle weiter
Verweist er den Versicherten an die Poststelle.
Was wenn die Rente ins Ausland oder auch Deutschland an eine andere Bank gesendet werden soll?

Was geschieht im Hause der DRV

Wie lautet die korrekte Adresse. Mail / Anschrift

Erhält der Kunde Formulare, welche er beglaubigt von der Bank( Banken machen dies oft nicht Fremdsprache ) Dito Gemeinden Comunen
Hier liegt wohl etwas im Argen?

Experten-Antwort

Eigentlich sollte das alles kein Problem sein, aber wo Menschen am Werk sind, kommt es immer wieder zu Problemen (und zwar bei der DRV als auch beim Kunden).

Solange jemand noch keine Rente bezieht, sollte er seine neue Anschrift der DRV melden. Da gibt es viele Wege von der "guten alten Post"(also schriftlich) bis zu irgendwelchen Formularen, die online zur Verfügung stehen. Die Anschrift finde ich z.B. in der jährlichen Renteninformation.

Sobald jemand Rentner ist, sollte er Anschriftenänderungen über den Postrentendienst (Deutsche Post AG Niederlassung Renten Service 13497 Berlin) melden. So steht es in jedem Rentenbescheid und wer den Rentenbescheid richtig liest, weiß Bescheid.
Auch dafür gibt es online Formulare (googlen unter Postrentendienst hilft).

Meldet der Rentner die neue Anschrift direkt an die DRV, muss die DRV Sachbearbeitung dies an den Postrentendienst melden, auch dafür gibt es interne Regelungen.
Wenn das aber im Stress der täglichen Arbeit mal vergessen wird, sind wir wieder bei den Fehlerquellen menschlicher Arbeit.
Die sind ärgerlich, aber letztlich nicht in Gänze vermeidbar.

Mehr gibts da nicht zu sagen, für Fehler im Einzelfall kann ich mich nur entschuldigen und jedem versichern dass so etwas nicht aus Bosheit passiert.....

PS: in den allermeisten Fällen klappt das auch, aber über Positives wird seltenst berichtet - auch das liegt in unserer menschlichen Natur.
:)

[Dieser Beitrag wurde 1mal bearbeitet, zuletzt am 08.01.2020, 17:32 Uhr]