Änderung EU/BU Rente

von
Johannes

Hallo Experte,
Ich habe im Sommer letzten Jahres eine Frage an Sie gestellt.Mein Sohn erhielt von 1997bis 2004 eine EU Rente.Seit 2004 arbeitet er wieder Stundenweise er erhält jetzt eine BU Rente nach altem Recht.
Jetzt möchte er sich den Hinzuverdienst erhöhen und auf eine 1/3 BU Rente gehen.
Bleibt der bisherige Grundanspruch auf BU Rente bestehen .
Sie sprachen in einem früheren Forum von einer Anrechnung einer Nullrente.
Was bedeutet Nullrente.
Kann er bei einer Anrechnung einer Nullrente wieder mehr hinzuverdienen, und wie ist die Vorgehensweise um diese Nullrente zu erhalten.
Kommt er bei einer Gesundheitlichen Verschlechterung wieder in die alte Rente zurück.

Experten-Antwort

Null-Rente: Zwei Seiten einer Medaille: zur vollen Rente können derzeit 355/400 € hinzuverdient werden, wird diese Grenze überschritten können Teilrenten gezahlt werden, werden auch die Hinzuverdienstgrenzen für Teilrenten überschritten wird keine (Null) Rente gezahlt, gleichwohl besteht der Anspruch auf die Rente dem Grunde nach weiter. Wird das Entgelt reduziert werden wieder Teilrenten oder die volle Rente gezahlt. ABER: dies Aussage unterstellt, dass während der gesamten Zeit das Leistungsvermögen gleich (niedrig) geblieben ist. Werden höhere Einkünfte erzielt so kann dies Anlass sein zu prüfen ob sich das Leistungsvermögen geändert hat. Insoweit gibt es keine Garantie, dass frühere Leistungen wieder gezahlt werden.

von
Johannes

Hallo Experte,
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Wenn ich Sie richtig verstanden habe heißt das.
Er kann Theoretisch über der Hinzuverdienstgrenze liegen(wieviel?) fällt dann aber aus der Rentenzahlung der DRV wegen zu hohem Hinzuverdienst heraus. Die Rente ruht solange.
Der Grundanspruch auf einen späteren Rentenbezug bei einer verschlechterung des Gesundheitszustandes wird nicht verändert.
Es muss nur eine Rückmeldung zur DRV erfolgen, das der Hinzuverdienst sich geändert hat um eine neue Rentenberechnung zu erhalten.

von
Rosanna

Wenn die HÖCHSTE Hinzuverdienstgrenze überschritten wird, ergibt sich die "Nullrente". Die Hinzuverdienstgrenzen sind im Rentenbescheid in der Anlage 19 aufgeführt ODER können auf tel. Anforderung von der zuständigen DRV schriftlich zugestellt werden.

MfG Rosanna.

von
___

Siehe Expertenantwort: "Werden höhere Einkünfte erzielt so kann dies Anlass sein zu prüfen ob sich das Leistungsvermögen geändert hat."

Klartext: Wer so viel Geld verdient, muss sich nicht wundern, wenn der Onkel Doktor bei der bösen Rentenversicherung ihm auf die Finger klopft und ihm sagt: "Du kannst wieder schaffen gehen. Nix ist mehr mit Rente!"

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...