Änderungen KV/PV

von
suzanna

Was wird sich auf Grund der geplanten Änderungen am Beitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung für Rentener im Jahr 2015 genau ändern?

von
Kai-Uwe

Warum fragen Sie das nicht in einem Krankenkassenforum?

von
Elisabeth R.

Zitiert von: Kai-Uwe

Warum fragen Sie das nicht in einem Krankenkassenforum?

ich vermute mal, weil die Foren der Krankenkassen sich umständlicher und , komplizierter bedienen lassen, als dieses Forum hier.

von
suzanna

Zitiert von: Kai-Uwe

Warum fragen Sie das nicht in einem Krankenkassenforum?

Ich gehe mal davon aus, dass die Experten bei der Beratung von Versicherten und Rentnern auch auf das Thema Krankenversicherung der Rentner und den damit verbundenen Abzügen eingehen.
Somit sollten die Experten hierzu auch etwas sagen können.

Experten-Antwort

Hallo Suzanna,
ab 01.01.15 fällt der allein von den Versicherten zu tragende Beitragsanteil von 0,9 % weg, der Arbeitgeberanteil wird auf 7,3 % festgeschrieben. Krankenkassen können jedoch einen Zusatzbeitrag erheben. Inwieweit Ihre Krankenkassen diesen Zusatzbeitrag erhebt, kann hier nicht beantwortet werden. Durch die Rentenversicherung erfolgt - wie bisher auch - der von der Krankenkasse mitgeteilt Beitragsanteil des Versicherten.

von
Lula

...und der Beitrag zur PV soll zum 01.01.2015 um 0,3 % steigen ....

von
SaschaK

Außerdem wird es wohl so sein, dass Erhöhungen und auch Senkungen des krankenkassenindividuellen Zusatzbeitrages erst mit zweimonatiger Verzögerung zum Tragen kommen; zudem wird wohl für Januar und Februrar 2015 ein Zusatzbeitrag von 0,9% herangezogen, egal in welcher Höhe die jeweilige Krankenkasse einen Zusatzbeitrag erhebt:

http://www.haufe.de/personal/entgelt/zusatzbeitrag-bei-versorgungsbezuegen-gelten-aenderungen-spaeter_78_270038.html

von
Schießl Konrad

Der Rentenbeitrag beträgt ab 1.1.2015 14,6%, die
0,9% , bisher zusätzlich zu 7,30%, somit 8,2%.
Somit gilt Parität wieder mit 7,30 % .

Um 0,3 % erhöht sich die Pflegeversicherung
auf 2,08, ohne Kinder auf 2,33 % einseitig für
den Rentner

MfG.

von
W*lfgang

Zitiert von: Techniker
Hallo Suzanna,
ab 01.01.15 fällt der allein von den Versicherten zu tragende Beitragsanteil von 0,9 % weg, der Arbeitgeberanteil wird auf 7,3 % festgeschrieben. Krankenkassen können jedoch einen Zusatzbeitrag erheben. Inwieweit Ihre Krankenkassen diesen Zusatzbeitrag erhebt, kann hier nicht beantwortet werden. Durch die Rentenversicherung erfolgt - wie bisher auch - der von der Krankenkasse mitgeteilt Beitragsanteil des Versicherten.
...ähhh, habe ich das jetzt falsch im Kopf, dass am 01.01.2015 erst mal nur der PV-Beitrag um 0,3 % angehoben wird und am 01.03.2015 der 0,9 % 'Sonderbeitrag' KV wegfällt?

In jedem 'Mütterrentenbescheid' gibt es dazu entsprechende Hinweise/Textbausteine.

Gruß
w.

von
SaschaK

Zitiert von: W*lfgang

...ähhh, habe ich das jetzt falsch im Kopf, dass am 01.01.2015 erst mal nur der PV-Beitrag um 0,3 % angehoben wird und am 01.03.2015 der 0,9 % 'Sonderbeitrag' KV wegfällt?

In jedem 'Mütterrentenbescheid' gibt es dazu entsprechende Hinweise/Textbausteine.

Gruß
w.

Hallo Wolfgang,

der "festgeschriebene" allgemeine Zusatzbeitrag i. H. v. 0,9% entfällt prinzipiell zum 01.01.2015.

Wie ich aber weiter oben oben schon geschrieben habe, wird es wohl so sein, dass Erhöhungen und auch Senkungen des krankenkassenindividuellen Zusatzbeitrages erst mit zweimonatiger Verzögerung zum Tragen kommen; zudem wird wohl für Januar und Februrar 2015 der "alte" Zusatzbeitrag von 0,9% herangezogen, egal in welcher Höhe die jeweilige Krankenkasse tatsächlich einen Zusatzbeitrag erhebt.

Quelle: http://www.haufe.de/personal/entgelt/zusatzbeitrag-bei-versorgungsbezuegen-gelten-aenderungen-spaeter_78_270038.html

von
W*lfgang

Zitiert von: SaschaK
(...)
SaschaK,

Danke für den (nochmaligen) Hinweis - so erklärt sich auch mein 'Wissensmangel' zwischen Bescheid(hinweis)texten und gesetzlicher Regelung.

Ich gestehe, ich hatte wohl Lidflattern, dass ich den Folgebeiträgen keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt haben ;-)

Gruß
w.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Sparen mit ETF: Rürup-Rente clever nutzen

Rürup-Sparer können auch staatlich gefördert mit kostengünstigen Indexfonds (ETFs) für den Ruhestand sparen – und so von Steuervorteilen profitieren.

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...