AG-Nachzahlung bei EM-Rentenbezug

von
martin schneider

guten abend,

bekomm seit Anfang des Jahres EM-Rente. Mein Arbeitsverhältnis hat bislang geruht und wird jetzt aufgelöst - daraus resultiert eine Abfindungszahlung.

Gibt´s dann Probleme mit der Rentenzahlung und wie sieht das aus, wenn noch der bisher aufgelaufene Urlaub ausbezahlt wird ?

von
Seb

Die Abfindung bleibt rentenunschädlich wenn sie aufgrund des Arbeitsplatzverlustes bezahlt wird und kein rückständiges Arbeitsentgelt enthält. Bei der Urlsubsgeldabgeltung handelt es sich um eine Einmalzahlung die bei ruhendem Arbeitverhältnis eigentlich auch rentenunschädlich sein sollte. Bitte noch von Experten bestätigen lassen!

von
Seb

Die Abfindung bleibt rentenunschädlich wenn sie aufgrund des Arbeitsplatzverlustes bezahlt wird und kein rückständiges Arbeitsentgelt enthält. Bei der Urlsubsgeldabgeltung handelt es sich um eine Einmalzahlung die bei ruhendem Arbeitverhältnis eigentlich auch rentenunschädlich sein sollte. Bitte noch von Experten bestätigen lassen!

von
Seb

Die Abfindung bleibt rentenunschädlich wenn sie aufgrund des Arbeitsplatzverlustes bezahlt wird und kein rückständiges Arbeitsentgelt enthält. Bei der Urlsubsgeldabgeltung handelt es sich um eine Einmalzahlung die bei ruhendem Arbeitverhältnis eigentlich auch rentenunschädlich sein sollte. Bitte noch von Experten bestätigen lassen!

Experten-Antwort

Hallo Herr Schneider,
Abfindungen, die ausschließlich wegen der Beendigung des Arbeitsverhältnisses gezahlt werden (z. B. §§ 9 und 10 KSchG oder §§ 111 bis 113 BetrVG), sind kein Hinzuverdienst. Diese Zahlungen sollen für den Verlust des Arbeitsplatzes entschädigen.

Wird ein vom Arbeitgeber gezahlter Betrag lediglich als „Abfindung“ bezeichnet, stellt dieser aber tatsächlich Arbeitsentgelt dar (z. B. rückständiges Arbeitsentgelt anlässlich einer einvernehmlichen Beendigung von Arbeitsverhältnissen oder ihrer gerichtlichen Auflösung im Kündigungsschutzprozess) ist dieser Betrag als Hinzuverdienst zu berücksichtigen.

Urlaubsabgeltungen werden nicht als Hinzuverdienst berücksichtigt, wenn Ihr Arbeitsverhältnis aufgrund arbeits- oder tarifrechtlicher Regelungen aufgrund der Rentenbewilligung von Rentenbeginn an ruhte.