AHB

von
schultze

Hallo !
Sollte nach einer Hüft-OP in eine AHB gehen. Jetzt bin ich heute aus dem Krankenhaus entlassen worden, mit den Worten " da müssen sie sich selber drum kümmern". Jetzt wollte ich diese Formulare runterladen, allerdings steht dort das diese Unterlagen ausschließlich vom Fachpersonal des Krankenhauses auszufüllen sind. Muss ich somit wieder zu meinem Krankenhaus obwohl die mich wie o.g. so weggeschickt haben.

von
Schorsch

Das Verhalten des Krankenhauspersonals ist unverständlich, weil AHB-Maßnahmen in der Regel bereits während des stationären Aufenthaltes beantragt werden und nicht erst nach der Entlassung.

Um nicht zu viel Zeit zu verlieren, sollten Sie unverzüglich das Krankenhauspersonal darauf ansprechen UND Ihre Krankenkasse informieren.

Denn unabhängig davon, wer der zuständige Kostenträger ist, wird Ihre Krankenkasse die notwendigen Schritte einleiten.

MfG

von
Friedhelm

Zitiert von: Schorsch

Denn unabhängig davon, wer der zuständige Kostenträger ist, wird Ihre Krankenkasse die notwendigen Schritte einleiten.

Das riecht mächtig nach Ärger fürs Krankenhaus.....:-)

Experten-Antwort

Hallo Schultze,

das Verfahren im Krankenhaus ist auch für uns nicht nachvollziehbar. Eine AHB ist immer im Krankenhaus nach Durchführung der OP/des Eingriffs/Notfalles (wie Herzinfarkt oder ähnlich) zu beantragen.

Auf der einen Seite sollten Sie Ihre Krankenkasse um eine Klärung/Überprüfung des Sachverhaltes im Krankenhaus bitten, gleichzeitig sollten die Befundberichte des Krankenhauses angefordert werden.
Auf der anderen Seite werden Sie, falls noch im Erwerbsleben stehen, durch Ihren Rentenversicherungsträger eine medizinische Reha-Maßnahme erhalten können. Wir empfehlen angesichts der dargestellten Sachlage ein Reha-Verfahren im Eilverfahren bei Ihrem Rentenversicherungsträger zu beantragen.