AHB

von
Moleka

Hallo, arbeite in einer neuen Klinik und wir haben jetzt Pat. die zur AHB nach OP gehen sollen und habe keinerlei Erfahrung in diesem Bereich. Woher weiss ich, wer der Kostenträger/Leistungsträger ist bzw. wo ich die Anträge bekomme bzw. hinschicke. Haben überwiegend Privat-Pat., BG-Fälle oder Pat. im Rahmen der Integrierten Versorgung.
Vielen Dank für eine Rückmeldung.

von
Chris

Schauen Sie z.B. mal hier:

http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/nn_18862/DRVB/de/Inhalt/Formulare__Publikationen/Formulare/Rehabilitation/__DRVB__Paket__Rehabilitation__Anschlussrehabilitation.html

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Moleka,
bei Privatpatienten erfolgt die Abrechnung ja über den Patienten selbst, die dürften also kein großes Problem darstellen. Sofern der Patient aufgrund eines Arbeitsunfalles eine Reha benötigt, ist der Antrag bei der zuständigen BG zu stellen. Welche BG das ist, muss auch der Patient selbst wissen. Bei der integrierten Versorgung haben ja Krankenkassen und die Leistungserbringer Versorgungsverträge geschlossen, Kostenträger hier wäre dann also die Krankenkasse des Patienten, welche das ist muss ebenfalls der Patient wissen. Ganz grob (dies ist wirklich nur eine Richtlinie und trifft bestimmt nicht in jedem Fall zu) kann man sagen, dass, solange der Patient noch in einem Arbeitsverhältnis steht, überwiegend die Rentenversicherung zuständig ist (sofern kein Arbeitsunfall vorliegt). Wo Sie die Antragsformulare der Rentenversicherung erhalten hat Chris ja schon geschrieben. Evtl. setzen Sie sich mal mit den häufig vorkommenden Krankenkassen und BG`en in Verbindung und lassen sich Antragsformulare zuschicken.