Akteneinsicht bei der Rentenversicherung

von
Michael

Ich hatte von meinem Akteneinsichtsrecht Gebrauch gemacht.
Anscheinend gibt es mehrere Aktenteile bei der Rentenversicherung.
Die Rehaakten wurden nicht vorgelegt.
Der Mitarbeiter der Stadtverwaltung erklärte mir, dass die Rehaakten nicht vorgelegt werden.
Wie kann dies sein? (es liegen keine psychiatrischen Erkrankungen vor)

Ist dies rechtens?

von
KSC

Bevor wir jetzt diskutieren was rechtens ist und was nichts schlage ich folgendes vor:

Sie schreiben die DRV nochmals an und fordern auch Einsicht in die Rehaakte.

von
Robiné

Die Rentenabteilung und die Rehaabteilung sind zwei verschiedene Abteilungen die die Akten getrennt führen. Somit kann die Rehaakte auch gar nicht vorgelegt werden.

von
=//=

Zitiert von: Michael
Ich hatte von meinem Akteneinsichtsrecht Gebrauch gemacht.
Anscheinend gibt es mehrere Aktenteile bei der Rentenversicherung.
Die Rehaakten wurden nicht vorgelegt.
Der Mitarbeiter der Stadtverwaltung erklärte mir, dass die Rehaakten nicht vorgelegt werden.
Wie kann dies sein? (es liegen keine psychiatrischen Erkrankungen vor)

Ist dies rechtens?

Natürlich gibt es mindestens 2 Aktenteile, eine für Reha und eine für Rente. Weshalb haben Sie nicht für beide Akteneinsicht beantragt?

Experten-Antwort

Hallo Michael,

grundsätzlich ist auch im Bereich Reha eine Akteneinsicht möglich. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger in Verbindung.

von
W*lfgang

Zitiert von: Michael
Anscheinend gibt es mehrere Aktenteile bei der Rentenversicherung.
Die Rehaakten wurden nicht vorgelegt

Hallo Michael,

wollten Sie im Zusammenhang mit der Akteneinsicht 'nur' die Reha-Akte sehen, oder im Rahmen eines (abgelehnten?) Rentenverfahrens die komplette med. Akte zur Rentenakte/dem übersandten Versichertenteil?

Kommt dann allerdings auch vor, dass trotz korrekt benannter Anforderung nur ein teilmed. Akteninhalt übersandt wird - dann nochmals anfordern/hartnäckig bleiben.

Gruß
w.

von
=//=

Zitiert von: W*lfgang
Zitiert von: Michael
Anscheinend gibt es mehrere Aktenteile bei der Rentenversicherung.
Die Rehaakten wurden nicht vorgelegt

Hallo Michael,

wollten Sie im Zusammenhang mit der Akteneinsicht 'nur' die Reha-Akte sehen, oder im Rahmen eines (abgelehnten?) Rentenverfahrens die komplette med. Akte zur Rentenakte/dem übersandten Versichertenteil?

Kommt dann allerdings auch vor, dass trotz korrekt benannter Anforderung nur ein teilmed. Akteninhalt übersandt wird - dann nochmals anfordern/hartnäckig bleiben.

Gruß
w.

Wie kommen Sie denn darauf? Da braucht niemand hartnäckig zu bleiben. Wenn jemand Akteneinsicht haben will, werden auch die AKTEN und nicht nur der medizinische Teil übersandt. Der Sachbearbeiter der DRV muss eben nur wissen, um was es eigentlich geht. Bei einem Widerspruch z.B. gegen eine abgelehnte EM-Rente werden alle Akten übersandt, sofern dann die Reha-Akten relevant und einigermaßen aktuell sind. Wenn Reha-Verfahren vor 10 Jahren abgeschlossen wurden, gibt es teilweise gar keine Reha-Akten mehr.

von
Michael

Hallo
nein die Akten wurden unvollständig übersandt.
Rehaakten sind aktuell.

von
Blabla

Ich arbeite seit 25 Jahren bei der DRV und natürlich passieren Fehler.
Aber: ich habe es noch nicht erlebt, dass ein Versicherter konkret den gesamten Vorgang angefordert hat.
Es wurden immer die Teile gewünscht, die zum Verfahren, um das es geht gehören.
Will heissen: konkretisieren Sie Ihre Anfrage und Sie werden alles erhalten.

von
W*lfgang

Zitiert von: =//=
Wie kommen Sie denn darauf?

...Praxiswissen etwa?! :-)

Bis man es nicht erlebt hat, glaubt man es nicht - ich war genauso erstaunt. 'Stralsund' war beteiligte DRV ;-)

Gruß
w.