Aktenzeichen

von
Karin

In Ihrer News stimmt das angegebene Aktenzeichen nicht. Wie lautet das richtige?

Am Ende zahlt der Kunde

Risiko der Kredittilgung durch Lebensversicherung muss grundsätzlich der Darlehensnehmer tragen.

Karlsruhe (ddp.djn). Ist in einem Kreditvertrag vereinbart, dass die Tilgung aus einer später einmal fälligen Kapitallebensversicherung erfolgen soll, so kann der Kunde bei einer geringeren Rendite der Lebensversicherung als erwartet nicht davon ausgehen, dass die Bank dieses Risiko der Unterdeckung trägt.

Er hat vielmehr nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofes (Aktenzeichen: 6 ZR 259/06) den offenen Restbetrag aus eigenen Mitteln zu finanzieren. Denn das Risiko, dass eine Versicherung zur angestrebten 100-Prozent-Tilgung eines Darlehens nicht ausreicht, hat grundsätzlich der Darlehensnehmer zu tragen.

Experten-Antwort

Hallo Karin,

danke für den Hinweis. Hier die korrekte Schreibweise unter der Sie die Entscheidung finden.

XI ZR 259/06

Viele Grüße
Ihre Redaktion

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Baukredit mit 50+: Geld gibt’s auch im Alter

Auch ältere Menschen brauchen mitunter ein Darlehen von der Bank für eine Immobilie. Wie die Chancen stehen und was Verbraucherschützer raten.