< content="">

alg 1

von
Ganz toll

Es würde ja reichen, nur Ihre Beiträge zu löschen. Sie haben ja eh nur das wiederholt, was die anderen schon gesagt haben.

Ach ja und natürlich die Beleidigungen.

Wünsche Ihnen trotz allem alles Gute, habe nur noch eine Frage. Ihr Verdienst liegt an der Beitragsbemessungsgrenze, darauf würde ich alles verwetten. Denn nur so jemand ist verhält sich haargenau so sie sie!!!Beleidigend,unverschämt und alles andere als intelligent

von
honk

Nochmal für Sie: Ich habe auf die erneute (und konkretisierte) Frage von makl649 eine (vervollständigte) Antwort gegeben, die u.a. auch Inhalte eines richtigen (unvollständigen) Beitrages hatte - von dem gestern noch ganz viele Leute der Meinung waren, er wäre ja völlig falsch, da ja alles was von diesem Verfasser kommt falsch sein muß - sowie eines Beitrages, der von einer völlig falschen Grundannahme ausging. Zitat:
&#34;Hallo Schiko,

Ihr Beitrag hilft dem Fragesteller nicht wirklich weiter.
Die rechtlichen Voraussetzungen zu Ihrer Zeit - immerhin vor 13 Jahren - gibt es so nicht mehr.
Der Fragesteller ist sicher nicht im &#34;Vorruhestand&#34; sondern hat mit seinem Arbeitgeber &#34;Altersteilzeit&#34; vereinbart, vermutlich im Blockmodell.&#34;
Erkennen Sie auch, oder?

von
Ganz toll

Ihr Verdienst liegt an der Beitragsbemessungsgrenze,nicht wahr??

von
Schiko.

Es passiert ja auch oft bei Gericht, dass zu unrecht Opfer zu Tätern abge-
stempelt werden. Warum auch nicht hier, obwohl das Thema &#34; Vorruhestand&#34;
galt und vieles Andere hineingeheimst wurde.

Habe ja ausdrücklich mein erlebtes Beispiel dargestellt, weil dies nach-
zuweisen ist. Kommt hinzu, auch ich wurde mit 63 Jahren Altersrentner, und nie arbeitslos und zu dieser Zeit gab es mit 63 Jahren keine 0,30% Abzug.
pro Monat.
Dies hat doch mit Selbstdarstellung nichts zu tun, sollte nur die Richtigkeit
untermauern, erlebte Beispiele sind gute Beispiele
Was aus der Frage und meiner Antwort wurde kann man in 23 Beiträgen
nachlesen, Gottes Tiergarten ist eben sehr groß, auch hier im Forum immer
wieder zu erleben.
Wenn ich lese, dass ohne überhaupt bei der Steuer Beträge genannt wurden
dies schon verbotene Steuerberatung ist, kann ich nur den Kopf schütteln.
&#34;Das ist ja wirklich lustig&#34; wenn ich mich beim oberbayerischen Finanz-
ministerium abgesichert habe, richtig ist allerdings. schon vor Jahren hat
mir ein Staatssekretär des Bayerischen Finanzministerium, München ,be-
stätigt, dass diese meine Tätigkeit, hier und anderswo, keine Steuerberatung
ist.
Es schickt sich heute am Mariahimmelfahrtstag für einen Christen , allen
die sich zum Thema verirrt haben zu verzeihen.

Mein besonderer Dank aber gilt &#34; honk&#34; Beitrag 10.8. 17:59 &#34;Makl649 Bei-
trag 12.8. 17:57 und &#34;Ganz toll&#34; Beitrag 13.08. 9:46 Uhr.
Ihr alter, schwachsinniger, sturer Bayer und auch noch ehemaliger Bank-
angestellter.

Mit freundlichen Grüßen.

von
ARGE

Hallo,

wenn Sie wirklich den Nerv haben, sich noch 2 Jahre vermitteln zu lassen und wöchentlich eine Bewerbung zu schreiben - können Sie die 2 Jahre überbrücken.

Bei dieser Wirtschaftslage werden Sie wohl auch nicht die Gefahr laufen, dass Sie nochmals eine Beschäftigung erhalten werden.

Allerdings, je weniger qualifiziert Sie sind, desto eher wird man einen Job für Sie bei der ARGE finden - um Sie aus der Statistik heraus zu bekommen - notfalls mit Lohnzuschuß für den Arbeitgeber - und ich glaube, das ist nicht so lustig.

Vielleicht sollten Sie sich vorher mal an einem Montag vormittag auf einem Arbeitsamt umsehen und evtl. auch mit ein paar betroffenen sprechen die wirklich eine Stelle suchen, bevor Sie das Kind mit dem Bade ausschütten.

Gruß

von
Die bösen ANDEREN

Schon seit Jahrhunderten (wahrscheinlich auch noch viel länger ) gibt es die Floskel, "Schuld sind immer die anderen". Klar, es ist einfach die Schuld immer nur bei anderen zu suchen.Man kann sogar sagen, es ist das einfachste überhaupt.

Selbstkritische Menschen werden mit Argwohn betrachtet, ja, böse Zungen behaupten sogar, das sei eine aussterbende Art.

Wo man hinsieht, machen andere Fehler. Mal einfach sich selbst zu hinterfagen, ob man vielleicht selber auch Fehler macht, ( manchmal besusst andere provoziert ) scheint für viele ein UNDING. Einfacher ist es doch die Schuld bei anderen zu suchen.

Sicher wäre die Welt schöner,einfacher, sreitloser, wenn jeder auch mal ein bisschen bei sich die Schuld sieht ( und das ernst gemeint, irgendwelche nicht ernstgemeinten Floskeln sind dabei nicht gemeint )

Aber ich denke, das wird wohl ein ewiger Traum der Menschheit bleiben. Statt Einsicht, oder der Wille sich zu ändern, bleibt lieber der Verweis auf andere Unzulänglichkeiten. Ist ja auch einfacher. Und wir sind ja alle nur Menschen.

von
Schiko.

Schön für Sie . dass Sie auch
zu Wort gekommen sind.

Anonym und vermummt kann so
Zufriedenheit bringen.

Dies hilft auch markt649 in einer
Rentenfrage weiter.

Solche Beiträge brauchen wir hier.

von
Die bösen ANDEREN

Eine schönere Bestätigung hätte man sich gar nicht wünschen können. VIELEN DANK!!!

von
Hmmm

Zitat :&#34; Du redest viel, doch du sagst garnix&#34;

Lesen - überlegen - verstehen

Alles klar ?

Und das gerade sie folgende Aussage treffen ist ja der Brüller schlechthin

&#34;Dies hilft auch markt649 in einer
Rentenfrage weiter.&#34;

von
Schiko.

Na klar, dass auch Sie wieder
Chormitglied sind.

von
Die bösen ANDEREN

Na klar, das die andern Schuld sind.

Alles andere wäre ein glattes Wunder.