ALG 1 zwei Jahre vor Rente mit 63?

von
Albert K.

Hallo,

ich habe gelesen, dass Zeiten von Arbeitslosigkeit in den letzten beiden Jahren vor Rentenbeginn (Rente mit 63) nicht als Beitragszeiten zählen um die 45 Jahre voll zu machen.

Meine Frage hierzu: Wirken sich die Beiträge, die die Agentur für Arbeit für mich bezahlt dennoch auf meinen Punktekontostand aus und erhöhen meinen Rentenanspruch oder zählen diese Beiträge dann gar nicht?

Vielen Dank im voraus!

Experten-Antwort

Die Zeiten der Arbeitslosigkeit in den letzten 2 Jahren vor Rentenbeginn zählen lediglich für die Wartezeit von 45 Jahren nicht. Bei der Rentenberechnung werden die Beiträge, die in dieser Zeit gezahlt wurden, jedoch berücksichtigt.

Interessante Themen

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.

Altersvorsorge 

Sonderausgaben: An welchen Ausgaben sich das Finanzamt beteiligt

Spenden, Riester-Beiträge und noch einiges mehr: Wer Sonderausgaben gegenüber dem Finanzamt geltend macht, senkt seine Steuerlast.