ALG 2 ohne Leistungsbezug

von
Jürgen

Angeregt durch den heutigen Newsletter ergibt sich für mich folgende Frage.
Ich bin seit 01/2009, nach 18 Monaten ALG 1 Bezug, rechtlich einem ALG 2 Bezieher gleichgestellt. Ich bekomme allerdings keine Leistungen von der Agentur. Wie wirkt sich diese Tatsache auf meine Rente aus, die ich ab 01.01.2013 (Schwerbehindert mit Abzügen) beziehen werde. Gibt es da irgendwelche Anrechnungen? Vielen Dank.

von
DarkKnight RV

Hallo Jürgen,

könnten Sie bitte noch ihr Geburtsdatum nennen.

Und was meinen Sie mit "rechtlich einem ALG 2 Bezieher gleichgestellt" und was verstehen Sie unter Anrechnungen?

Wenn Sie nach dem Auslaufen des ALG 1 Bezuges keinen Anspruch auf ALG 2 haben, dann können Sie sich ohne Leistungsbezug weiterhin bei der Agentur für Arbeit arbeitslos melden. Hierfür gibt es dann Anrechnungszeiten in ihrer Renten-Vita. Diese Anrechnungszeiten werden allerdings nicht mehr bewertet.

Experten-Antwort

Hallo Jürgen,
den Worten von DarkKnightRV muss ich mich anschließen.
Wenn Sie keinen Anspruch auf AloGeld II Leistungen haben, dann ist die Arbeitslosmeldung ohne Leistungsbezug bei der Agentur für Arbeit überlegenswert um ggf weitere Rentenzeiten (Anrechnungszeiten) zu bekommen.
Bitte setzen Sie sich auf jeden Fall kurz mit Ihrer Rentenversicherung in Verbindung, damit individuell geschaut wird, ob Ihr vorhaben (Altersrente für schwerbehinderte Menschen ab 2013) realisiert werden kann oder ob Sie noch auf weitere Rentenzeiten angewiesen sind.

von
Jürgen

Zitiert von: DarkKnight RV

Hallo Jürgen,

könnten Sie bitte noch ihr Geburtsdatum nennen.

Und was meinen Sie mit "rechtlich einem ALG 2 Bezieher gleichgestellt" und was verstehen Sie unter Anrechnungen?

Wenn Sie nach dem Auslaufen des ALG 1 Bezuges keinen Anspruch auf ALG 2 haben, dann können Sie sich ohne Leistungsbezug weiterhin bei der Agentur für Arbeit arbeitslos melden. Hierfür gibt es dann Anrechnungszeiten in ihrer Renten-Vita. Diese Anrechnungszeiten werden allerdings nicht mehr bewertet.


Vielen Dank für die Antwort. Geburtsjahrgang 6/52.
Da ich Vorruhstandsbezüge beziehe, bekomme ich logischerweise keine Leistungen aus dem ALG 2. Es ging mir nur um die Bewertung dieser Zeiten für die Rentenzahlung.
Nochmals vielen Dank an euch Beide