ALG II und Anrechnung von Pflegegeld

von
Lilly

Folgende Aussage eines Vertreters der Agentur für Arbeit habe ich gefunden:

"Wenn es sich um die Pflege von Angehörigen oder von Nachbarn oder engen Bekannten handelt, dann zählt das Pflegegeld nicht als anrechenbares Nebeneinkommen. Es wird also weder beim Arbeitslosengeld I noch beim Arbeitslosengeld II angerechnet."

Allerdings stammt diese Aussage aus dem Jahr 2008. Kann mir jemand sagen, ob dies jetzt immer noch gültig ist? Es geht mir um die Pflege von nahen Bekannten.

von
Nick L. Beck

Ja. Ein Vertreter der Agentur für Arbeit kann das zum Beispiel.

Experten-Antwort

Hallo Lilly,

leider ist es mir im Rahmen dieses Forums zur Alterssicherung und Rentenversicherung nicht möglich, diese Frage zum Recht der Arbeitsförderung zu beantworten. Insofern kann ich Ihnen nur empfehlen, sich direkt mit Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit in Verbindung zu setzen.

Interessante Themen

Gesundheit 

Wenn die BU-Versicherung nicht zahlen will

Berufsunfähig – aber die eigens für diesen Fall abgeschlossene Versicherung stellt sich quer. Wie Versicherte vorbeugen können.

Rente 

Kinderregelung in der KVdR nutzen

Freiwillig versicherte Rentner müssen für die Krankenversicherung tief in die Tasche greifen. Dabei muss das in manchen Fällen gar nicht sein.

Altersvorsorge 

Wann lohnt sich eine private Pflegeversicherung?

Im Pflegefall übernimmt die gesetzliche Pflegeversicherung nur einen Teil der Kosten. Also besser eine private Pflegezusatzversicherung abschließen?

Altersvorsorge 

Altersvorsorge: Börse für Einsteiger

Aktien und Fonds bieten langfristig bessere Renditechancen als sichere Zinsprodukte, aber sie bergen auch mehr Risiken. Wie Sie teure Fehler bei der...

Altersvorsorge 

Mit wenig Geld fürs Alter vorsorgen

Viele Geringverdiener sorgen nicht zusätzlich für den Ruhestand vor. Dabei reichen oft schon ein paar Euro, um sich attraktive Zuschüsse und Zulagen...