ALG II und Anrechnung von Pflegegeld

von
Lilly

Folgende Aussage eines Vertreters der Agentur für Arbeit habe ich gefunden:

"Wenn es sich um die Pflege von Angehörigen oder von Nachbarn oder engen Bekannten handelt, dann zählt das Pflegegeld nicht als anrechenbares Nebeneinkommen. Es wird also weder beim Arbeitslosengeld I noch beim Arbeitslosengeld II angerechnet."

Allerdings stammt diese Aussage aus dem Jahr 2008. Kann mir jemand sagen, ob dies jetzt immer noch gültig ist? Es geht mir um die Pflege von nahen Bekannten.

von
Nick L. Beck

Ja. Ein Vertreter der Agentur für Arbeit kann das zum Beispiel.

Experten-Antwort

Hallo Lilly,

leider ist es mir im Rahmen dieses Forums zur Alterssicherung und Rentenversicherung nicht möglich, diese Frage zum Recht der Arbeitsförderung zu beantworten. Insofern kann ich Ihnen nur empfehlen, sich direkt mit Ihrer zuständigen Agentur für Arbeit in Verbindung zu setzen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

So sicher ist Ihre Altersvorsorge

Versicherungen, Banken oder Arbeitgeber können pleite gehen – wie sieht es dann mit dem Ersparten oder der Betriebsrente aus? Wie sicher welche...

Soziales 

So gibt es nicht nur für Rentner mehr Wohngeld

Gut 700.000 Rentner dürften 2023 erstmals Anspruch auf Wohngeld haben. Wie viel Wohngeld es bei welcher Rente gibt.

Rente 

Rente und Pflege im Todesfall: Was Erben wissen müssen

Wer in Deutschland stirbt, hat zuvor zumeist Rente oder Leistungen der Pflegeversicherung erhalten. Für Hinterbliebene und Erben ergeben sich daraus...

Altersvorsorge 

Warum Bausparen sich wieder lohnen kann

Bausparverträge werden dank niedriger Darlehenszinsen wieder attraktiver. Richtig eingesetzt, lassen sich Tausende Euro sparen.

Rente 

Endspurt für freiwillige Rentenbeiträge

Viele Versicherte können sich zusätzliche Rentenpunkte kaufen. Wer das noch vor Ende des Jahres tut, kann dabei viel Geld sparen.