ALG II/Reha

von
eulenspiegel09

Ich beziehe ALG II und soll demnächst eine Rehamaßnahme antreten. Dazu soll ich Sportbekleidung mitbringen, die ich aber nicht habe. Außerdem kann ich von den Mitteln zum Lebensunterhalt nicht einmal die Fahrtkosten bezahlen. Wie kann mir geholfen werden? Gibt es Leistungen der ARGE die man vielleicht noch beantragen könnte?

von
eulenspiegel09

Bin ich, wenn die Reha bereits bewilligt ist, nur der genaue Termin noch nicht feststeht, überhaupt Vermittelbar? Muss ich mich dann trotzdem um einen Arbeitsplatz kümmern?

von
Nix

Der RV-Träger kann Ihnen als ALG-II-Bezieher keine Kleidungskosten etc. ersetzen.
Diese müssen Sie aus den Kosten des Allgemeinen Lebensunterhalts selbst tragen.
Fragen Sie bei der ARGE nach, ob Ihnen für solche Situationen (Rehamassnahme) zusätzlich Kleidungsgeld zusteht.
Die Fahrtkosten erhalten Sie vom RV-Träger erstattet.
Vielleicht sogar die Fahrkarte direkt zugeschickt.

Nix

Experten-Antwort

Die Deutsche Rentenversicherung übernimmt die Kosten für die Anreise zu einer Rehabilitation und für die Abreise in Höhe der Tarife für öffentliche Verkehrsmittel. Bezüglich der anderen Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die ARGE.