alg nicht ausgeschöpft

von
tim

jetzt müßte ich auch mal was wissen: ich habe EU-Rente beantragt, obwohl ich noch ca. 5 Monate ALG I beziehen würde. Bin momental krankgeschrieben, was auch noch einige Zeit so bleiben wird. Frage: Sollte in den nächsten 78 Wochen Krankschreibung kein Bescheid über Eu-Rente (volle) eingehen, stehen mir doch die rest. 5 Monage ALG noch zu, oder? Auch wenn ich eigentlich nicht vermittelbar bin, da zu krank.

von
Nix

Ich bin überzeugt, dass der RV-Träger es schaffen wird, Ihnen innerhalb der nächsten 1,5 Jahre einen Rentenbescheid zu übersenden und Ihnen damit eine Rente zu bewilligen.
Sollten Sie wider Erwarten keine Rentenbewilligung erhalten innerhalb dieser Zeit, so müssen Sie sich beim Arbeitsamt arbeitslos melden, damit Sie Anspruch auf Arbeitslosengeld haben. Das Problem ist, dass Sie dann aber arbeitsFÄHIG sein müssen. Leider haben Sie uns nicht verraten, wie alt Sie sind. Vielleicht besteht, die Möglichkeit, beim Arbeitsamt eine Erklärung zu unterschreiben, dass Sie bis zum 60. Lebensjahr keine Arbeit annehmen wollen, wenn Sie sich schon in der Nähe dieses Alters befinden. Dann zahlt Ihnen das Arbeitsamt das Arbeitslosengeld auch ohne "Gesundheitsprüfung"/Vermittlung weiter.
Sonst müssen Sie zur finanziellen Sicherstellung zum Sozialamt.
Warten Sie einfach mal ab.
Alles wird gut.

von
tim

ich bin fast 55 und habe 100% GdB auf Dauer. Aber mir stehen doch nur noch 5 Monate m.ALG zu.

von
lotscher

Hallo tim,

Gehe von der Annahme aus, Sie waren vor der jetzigen Erkrankung bereits arbeitslos.

Ihre Überlegungen machen nur Sinn, wenn Sie wissen, dass die volle Erwerbsminderungsrente geringer ist als das
gezahlte Arbeitslosengeld oder Krankengeld.

So lange die KK nicht dazu auffordert, einen Rentenantrag zu stellen. weil gegebenenfalls die Krankengeldzahlung ausläuft, hätte ein Antrag auf Erwerbsmindrungsrente eigentlich auch nicht gestellt werden müssen.

Anspruch auf noch nicht ausgeschöpfte Zeiten ALG
siehe den folgenden Auszug:

SGB III
§ 127 Grundsatz

(4)
Die Dauer des Anspruchs verlängert sich um die Restdauer des wegen Entstehung eines neuen Anspruchs erloschenen Anspruchs, wenn nach der Entstehung des erloschenen Anspruchs noch nicht vier Jahre verstrichen sind; sie verlängert sich längstens bis zu der dem Lebensalter des Arbeitslosen zugeordneten Höchstdauer.

Mit nur noch verbliebenen 5 Monaten Anspruch ALG sind sie aber nicht in der Lage die Zeit bis zu einer für Sie zutreffenden Altersrente zu überbrücken, da sehe ich nach Ablauf Krankengeld nur die Lösung in der "vollen Erwerbsminderungsrente" die eine Versicherungszeit bis zum 60 Lbj. mit einschließt aber auch 10,8% Rentenmindrrung zur Folge hätte.

von
tim

die volle EU-Rente wäre höher als ALG+K-Geld. die halbe aber nicht. Aber das weiss man ja vorher nicht.

von
lotscher

wenn sie aussagen wollten, dass Sie nicht wissen ob sie evtl. nur die teilweise Erwerbsminderungsrente bekommen ist meine Antwort: stimmt, kann man nicht wissen.

Sie schrieben aber, dass bei Ihnen GdB von 100% vorliegt, da ist es ehr wahrscheinlich die volle zu bekommen, muss aber nicht so sein.

Mein Hinweis:
In jedem Fall nur die volle beantragen.

Wird es wider Erwarten nur eine teilweise, können Sie sie ablehnen, kann aber Folgeerscheinungen herbeiführen, hinsichtlich Krankenversicherung etc.

Auch die teilweise annehmen sichert zunächst laufende Einnahmen, Sie können sich dann auch offiziell bei der Arbeitsagentur arbeitslos melden und bekämen da schon mal die 5 Monate noch angerechnet, außerdem kann sich daraus ableiten, wegen verschlossenem Arbeitsmarkt, die volle Erwerbsminderungsrente später noch zu bekommen.

Wenn Sie meinten nicht zu wissen, ob die teilweise Erwerbsminderungsrente auch höher als K-Geld oder Alg, da meine ich, dass das in keinem Fall so sein wird, sprich, ALG oder K-Geld wird höher sein.
Verfahrensweise dann wie schon dargelegt.

Wird die volle Erw.Re gleich bewilligt ist ja alles in Butter.

von
Schade

in Ihrer Situation wäre es wohl sinnvoll den Ausgang des Rentenverfahrens "einfach" abzuwarten.

Je nach Ausgang des Verfahrens gibt es natürlich verschiedene Wege.
Diese heute theoretisch auszuloten macht m.E. aber wenig Sinn.

Wenn Sie den Rentenbescheid in Händen haben, rate ich Ihnen den Besuch einer Beratungsstelle der RV: dort kann man Ihnen dann sagen, welche Möglichkeiten Sie haben.

Experten-Antwort

Dies ist richtig. Sollten Sie ausgesteuert sein, so hat die BA bis zur Klärung, ob bei Ihnen volle Erwerbsminderung vorliegt, im Rahmen der sogenannten „Nahtlosigkeitsregelung“ das Arbeitslosengeld weiterzuzahlen.

von
tim

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten. Wie lange müßte die KK zahlen, wenn ausgesteuert und nur Anspruch auf 5 Monate ALG I? Länger?

von
tim

hab mich vertan, Frage:Wie lange müßte AA zahlen, wenn ausgesteuert, sorry.

von
Schade

diese Frage stellen Sie bitte bei der Agentur für Arbeit!

Das ist deren Rechtsgebiet.