ALG1 nach dem Endevom Krankengeld

von
Petra Gro.

Ich bin 60,5 Jahre und seit Nov. 2013 arbeitslos. Ich habe mein Arbeitsverhältnis auf Grund einer längeren Krankengeschichte beendet. (3 Reha-Maßnahmen und keine Besserung)
Die Absicht war, 2 Jahre ALG 1, dann gut 2 Jahre aus dem „Bestand“ leben um dann mit 63 in die vorgezogene Rente, (ich habe keine 45 Beitragsjahre –Studium-) mit entspr. Abzügen zugehen, so war der Plan!
Nun bin ich aber seit Febr. 14 wegen der gleichen Krankheit, die Grund für mein Ausscheiden war, krankgeschrieben und bekommen von meiner KK entspr. Krankengeld. Die KK teilt mir jetzt mit, dass mein Anspruch zum 10.05.15 ausläuft, liegt sicherlich daran, dass ich in den letzten 3 Jahren schon mehrfach deswegen Krank war.
Ich trage mich mit dem Gedanke einen Antrag auf volle EU Rente zustellen, die Chancen auf Erfolg sind gut. Was geschieht falls dem Antrag statt gegeben wird mit dem Anspruch auf ALG1, falls der Antrag kein Erfolg hat, lande ich ja so wie so wieder beim ALG 1.
Die Agentur f. Arbeit werde ich in den nächsten Tagen über das Auslaufen des Krankengeldes informieren.
Also: Gehe ich mal davon aus, dass die EU- Rente ab Mai 2015 für 2 Jahre genehmigt wird. Dann bin ich 62,5 Jahre, habe ich dann wieder Anspruch auf ALG 1 in der bisherigen Höhe?
Falls ich ab Mai 17 wieder ALG 1 bekomme, dann wie lange, von den insgesamt 24 Monaten habe ich bereits 3,5 Monate in Anspruch genommen.
Verschiebt sich dann mein Renteneintritt um die gut 20 Monate, dann also auf 64,8 Jahre, oder muss ich mit 63 in die vorgezogene Rente, mit Abzügen, gehen??
Hoffentlich habe ich mich verständlich ausgedrückt, über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Danke Petra

Experten-Antwort

Hallo Petra Gro.,

wenn Sie einen Antrag auf Erwerbsminderungsrente stellen, so erhalten Sie nach Aussteuerung aus dem Krankengeld bis zur Entscheidung des Rentenversicherungsträgers über die Erwerbsminderung erst einmal weiterhin Arbeitslosengeld von der Agentur für Arbeit (sog. Nahtlosigkeitsregelung). Soweit Ihrem Antrag auf volle Erwerbsminderungsrente entsprochen wird, ruht ab diesem Zeitpunkt der Anspruch auf Arbeitslosengeld.

Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass wir darüber hinaus - im Rahmen dieses Forums zur gesetzlichen Rentenversicherung - keine Auskünfte zum Recht der Arbeitsförderung - insbesondere zur Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld erteilen können. Hier sollten Sie sich zur Klärung direkt an Ihre zuständige Agentur für Arbeit wenden.

Alles weitere sollten Sie dann von der Dauer des Anspruchs auf Erwerbsminderungsrente und dem ggf. noch zur Verfügung stehenden Anspruchs auf Arbeitslosengeld abhängig machen und sich zu gegebener Zeit nochmals individuell in einer Auskunfts- und Beratungsstelle eines Rentenversicherungsträgers beraten lassen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Berufsunfähigkeit: Als Schüler schon versichern lassen?

Wer noch vor Ausbildungsstart eine private Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, kann auf Dauer Tausende sparen.

Altersvorsorge 

Wie Sparer von Immobilienfonds profitieren können

Offene Immobilienfonds versprechen auch in Zeiten niedriger Zinsen stabile Renditen. Doch die Pandemie hat Spuren hinterlassen. Was das für Anleger...

Rente 

Rentenplus auch für Witwen und Witwer

Zum 1. Juli steigen die Renten – auch für Witwen und Witwer. Wer wie profitiert und wie Einkommen angerechnet wird.

Rente 

Rentenerhöhung 2022: Sattes Plus

Von Juli an bekommen Millionen Menschen deutlich mehr Rente. Warum das so ist und was die nächsten Jahre bringen könnten.

Altersvorsorge 

Forward-Darlehen: Günstige Bauzinsen sichern

Die Zinsen für Baukredite steigen wieder. Wer Haus oder Wohnung abbezahlt, kann deshalb oft schon jetzt von einer Anschlussfinanzierung profitieren.