ALG1, Rente

von
Buttala

Guten Abend an alle im Forum ,

habe jetzt endlich meinen Rentenbescheid ,
nun stellen sich natürlich einige Fragen ,
Aussteuerung Ende Januar ,
seit Anfang ALG1 bis Rentenbescheid ,
meine Rente ( Altersrente für Schwerbehinderte ) bewilligt rückwirkend ab 1.02.2014 ,
diese Rente wurde Ende 10.2013 zum 1.02.2014 beantragt,
jetzt steht in meinem Rentenbescheid das die Rente ab 1.06.2014 gezahlt wird,
wie verhält sich das jetzt,
bekomme ich ALG1 noch bis Ende Mai ,oder wird es sofort eingestellt wenn ich am Montag meinen Rentenantrag bei der Arbeitsagentur abgebe , mein Arbeitsverhältnis besteht immer noch , bin 62 Jahre alt und immer noch krankgeschrieben ,
vielleicht könnt ihr mir auch dieses mal weiterhelfen ,
danke

von
Schade

Diese Frage kann Ihnen nur die Agentur beantworten.

Sie haben zum 01.02. Altersrente beantragt und bekommen sie laut Bescheid auch ab 01.02.

Dass die laufende Rente erst ab Juni regelmäßig kommt ist doch ein rein technisches Problem.

Wieso soll das Arbeitsamt einem Altersrentner, der überhaupt keine Arbeit mehr sucht, im Mai noch Arbeitslosengeld zahlen?

Experten-Antwort

Hallo Buttala,

ich gehe davon aus, dass die Agentur für Arbeit nach Kenntnis von der Gewährung der Altersrente die ALG I-Zahlung schnellstmöglich einstellen wird (genaueres hierzu kann Ihnen die zuständige Agentur für Arbeit sagen). Da die laufende Zahlung offenbar erst am 01.06.2014 einsetzen wird und die Nachzahlung für die Monate Februar bis April bis zur Abrechnung des Erstattungsanspruchs der Agentur für Arbeit (vorläufig) einbehalten werden muss, kann die Agentur für Arbeit die Auszahlung der (Ihnen zustehenden) Nachzahlung durch den Rentenversicherungsträger insoweit beschleunigen, indem sie die Erstattungsforderung ggü. dem Rentenversicherungsträger schnellstmöglich geltend macht.

Damit können Sie erst einmal nur darauf warten, dass das Erstattungsverfahren abgeschlossen wird und ggf. bei den beteiligten Trägern (Agentur für Arbeit und Rentenversicherungsträger) auf eine Beschleunigung des Erstattungsverfahrens drängen.