ALG1 und freiwillige Zahlungen in DRV

von
Benji29

Hallo, ich bin 65 Jahre alt und gehe am 1.05.2023 in Altersrente.
Zurzeit habe ich ALG1 und Arbeitsamt zahlt allein meinen Rentenbeitrag (umgerechnet von 80% Beitragsbemessungsgrenze).
Kann ich noch 20% selbst, als freiwillige Zahlungen und falls ja, dann wie soll es aussehen: monatlich oder einmalig bis März 2023?
Umweg über Ausgleichszahlungen zur Vermeidung der Minderung existiert nicht mehr.
MfG Benji29

von
Leider

Hallo Benji21,

kurz gefasst. Es ist leider nicht möglich, zusätzlich zu den durch ALG1 gezahlten Beiträgen, freiwillg Beiträge zu zahlen.

MfG

Experten-Antwort

Guten Morgen,
eine Aufstockung ist leider nicht möglich.
Freiwillige Rentenbeiträge können Sie unter anderem nur zahlen, wen Sie nicht oder nicht mehr versicherungspflichtig sind.
Aufgrund des Bezuges von Arbeitslosengeld I besteht Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung.

Interessante Themen

Soziales 

Midijob-Reform: Was wird aus 451-Euro-Jobs?

Für Jobs knapp über 450 Euro gelten seit Oktober neue Übergangsregelungen. Was das für Beschäftigte bedeutet.

Soziales 

Midijob-Grenze steigt: Wer wie profitiert

Mehr Netto vom Brutto. Darüber können sich von Oktober an Millionen Arbeitnehmer freuen.

Rente 

Hinzuverdienstgrenze für Frührentner fällt 2023 weg

Wer als Frührentner arbeiten geht, muss nicht mehr fürchten, dass die Rente gekürzt wird – für ältere Arbeitnehmer ein Anlass, die eigene...

Altersvorsorge 

„Senioren Geld aus der Tasche ziehen“

TV-Werbespots preisen den Teilverkauf als perfekte Form der Immobilienverrentung. Warum ein Experte davon gar nichts hält.

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.