< content="">

alte BU-Rente

von
Maja

kann jemand, der nach 1961 geboren wurde noch Anspruch auf eine Berufsunfähigkeitsrente nach altem Recht haben, wenn festgestellt wird, dass die Voraussetzungen hierfür bereits vor 2000 vorlagen? Es wurde bis heute nie ein Antrag gestellt. Das keine rückwirkende Zahlung erfolgen kann ist klar.

Experten-Antwort

Auch wenn ein Antrag auf eine Rente wegen Berufsunfähigkeit bislang nicht gestellt worden ist, kann ein solcher Antrag jederzeit gestellt werden.

von
Mr.T

Hallo Maja,

mit der Reform der Renten wegen verminderter Erwerbsfähigkeit wurde aus Vertrauensschutzgründen für Versicherte, die vor dem 2. Januar 1961 geboren wurden und in ihrem bisherigen Beruf oder einer zumutbaren Verweisungstätigkeit nicht mehr sechs Stunden täglich arbeiten können - bei Erfüllung der sonstigen Voraussetzungen - der Anspruch auf eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung gemäß § 240 Abs. 1 SGB VI (alte BU-Rente) erhalten.

Für Versicherte die nach dem 01.01.1961 geboren wurden, besteht demnach kein Anspruch (nach altem Recht).

MfG Mr.T

von
Maja

Nochmals Nachfrage an den Experten: Der Antragsteller würde also demnach bei Vorliegen der Voraussetzungen ab Antragstellung eine Rente wegen alter BU (2/3) erhalten?

Experten-Antwort

Wenn am 31.12.2000 Anspruch auf eine Rente wegen Berufsunfähigkeit bzw. wegen Erwerbsunfähigkeit bestand, besteht dieser Anspruch nach § 302b SGB VI mit den bis zum 31.12.2000 geltenden Rentenartfaktoren, bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze des Rentenberechtigten weiter, solange die Voraussetzungen vorliegen. Da am 31.12.2000 ein solcher Rentenanspruch nicht bestand, wird die Rente (Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung bei Berufsunfähigkeit), sofern ein Anspruch besteht, mit dem Rentenartfaktor von 0,5 berechnet.

ange die Voraussetzungen vorliegen.