Alte mütter

von
Chris

Sollte diese Mütterrente kommen, dann auch für 80 Jahre alte Mütter- Witwen? Danke f Info.

von
Schade

Ich denke ja, aber die "alten Damen" sollen doch bitte noch ein paar Wochen warten, bis die entsprechenden Gesezte formuliert sind.

Momentan bewegen wir uns alle diesbezüglich im rechtsfreien Raum - nichts ist unmöglich und vieles kann passieren.

Ich denke in 2- 3 Monaten wissen wir alle mehr.

von
Hhmm

Gerade im Sozialportal gefunden:

Erhöhung der Kindererziehungszeiten für Geburten vor 1992
Derzeit erhalten Frauen für Geburten vor 1992 ein Jahr Kindererziehungszeit (KERZ) in der Rente gutgeschrieben – für Geburten nach 1991 sind es dagegen drei Jahre. Diese Differenzierung ist sozialpolitisch nicht zu rechtfertigen. Wenn eine Erhöhung der KERZ auch für Geburten vor 1992 in den Forderungen der Parteien auftaucht, so sollen hiervon (Ausnahme: DIE LINKE) allerdings nur die Zugangsrenten erfasst werden. Die rund 21 Millionen Geburten vor 1992, die heute bereits im Rentenbestand erfasst sind, blieben demnach außen vor.

von
Chris

Dann würde meine Schwester die ab 1.1.13 in Rente ist keine zusätzlichen EGP bekommen für ihre 2 Ki.

von
?!?

Mütter: Frauen, deren Kinder vor dem 1. Januar 1992 geboren wurden, sollen ab dem 1. Juli 2014 pro Kind einen zusätzlichen Entgeltpunkt für die Rente gutgeschrieben bekommen. Dadurch erhöht sich die Rente von Müttern älterer Kinder, die bereits im Ruhestand sind, pro Kind um monatlich rund 28 Euro im Westen und knapp 26 Euro im Osten.

von
Schade

Sind Sie sich sicher, dass Sie einen aktuellen Bericht im Sozialportal gefunden haben?

In Ihren Zeilen werden immerhin DIE LINKEN erwähnt - die waren aber meines Wissens - bei den Koalitionsgesprächen nicht dabei. Ich denke Sie zitieren eine Analyse vor der Wahl.

Mittlerweile kann doch alles ganz anders sein, warten wir es ab.

von
?!?

@Schade
Ja, das kann sein, dass der Beitrag veraltet ist, deshalb habe ich ja dann noch den folgenden reingestellt.
Was ich sagen will, wahrscheinlich wird es so kommen, dass sich einige freuen können, sicher ist das aber nicht und viele andere freuen sich gar nicht oder zu früh......na ja - so isses halt ;-)

von
Z. Zweifel

Und bitte nicht vergessen: In dem Vorschlag im Koalitionsvertrag geht es um eine Erhöhung der Entgeltpunkte, das heißt, bei vorzeitigem Renteneintritt werden die prozentualen Abzüge auch für die Mütterrente gelten. Ich finde es daher schäbig, dass immer mit Euro Beträgen operiert wird, bei vielen Müttern werden diese Beträge nicht ankommen, weil sie vorzeitig in Rente gehen (müssen).

Aber die Mütter, die vor vielen Jahren ganz normal mit 60 oder früher in Rente gegangen sind ohne Rentenabschläge, weil es diese damals noch gar nicht gab, werden nun auch die volle Mütterrente erhalten.

Ich weiss nicht, wass die Erziehungsleistung mit dem Renteneintrittsdatum zu tun hat!

von
Schade

Klar, und KV und Pflegebeitrag gehen auch ab....

Dann könnte man aber auch fragen, was die Kindererziehung überhaupt mit der Rente zu tun hat und warum das alles bei der Rente angesiedelt ist.

Aber dieses Fass machen wir lieber nicht auf, dieses Forum soll Fragen zur Rente beantworten und ist kein Diskussions- und Laberforum und vor allem auch kein "Wünsch dir was".

von Experte Experten-Antwort

Hallo Chris,

es gibt derzeit weder einen Gesetzesentwurf noch ein Gesetz, da wir noch nicht mal sicher eine neue Regierung haben (Mitgliederentscheid der SPD!).

Aussagen darüber, wie die Mütterrente ausgestaltet sein wird bzw. für welche Personen sie kommen wird, sind daher reine Spekulation.

Ihre Frage kann daher seriös derzeit nicht beantwortet werden.