< content="">

Altersrente

von
Evi

Bin geb. Sept.59, wann kann ich in Rente mit und ohne Abschlag? Durch Kinder sind meine Arbeitsjahre unterbrochen. Danke für Antwort.

von
Schäuble, Raffelhüschen, Glos, Mißfelder und andere Freund der Rente mit 67 plus X

Nach derzeit geltender Rechtslage können Sie die abschlagsfreie Regelaltersrente im Jahre 2024 mit freundlichen 66 Jahren plus 2 Monaten in Anspruch nehmen. Sie können aber Gift drauf nehmen, dass die Altersgrenze noch weiter in die Höhe geschraubt wird.

Immer schön die Herren Schäuble, Glos, Raffelhüschen und Missfelder im Auge behalten:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,455305,00.html

http://www.rp-online.de/public/article/aktuelles/politik/deutschland/491955

http://www.focus.de/finanzen/altersvorsorge/rente/glos-vorstoss_aid_125244.html

http://www.ksta.de/html/artikel/1162473283964.shtml

Na, da kommt doch Vertrauen auf, gell?

Vergessen Sie nicht, Sie leben heute.

von
Schäuble, Raffelhüschen, Glos, Mißfelder und andere Freunde der Rente mit 67 plus X

Damit alles schön übersichtlich und verständlich bleibt, verweisen wir genannten Herren auf die untenstehende Tabelle:

http://www.ihre-vorsorge.de/Rente-mit-67.html

von
jens

lange nicht rumgesülzt?

von
Helfershelfer

Lieber Amadé,

Sie haben noch einen vergessen: Auch Norbert Walther (Dt.-Bank) fordert weitere Heraufsetzungen.

Für &#34;Schmarrn&#34;, &#34;überzogen&#34;, &#34;völlig falsch&#34; oder &#34;gänzlich unbegründet&#34; halten diese Herren eine weitere Anhebung der Rentengrenzen:

Rürup (Wirtschaftsweiser)
Oettinger (CDU)
Lauterbach (SPD)
Straubinger (CSU)
Rische (Rentenversicherung)

Sie sehen: Wir stochern im Nebel. Wollen wir es nicht einfach dabei belassen und den Lesern im Forum den ehrlichen Hinweis geben, &#34;man weiß nicht, ob eventuell irgendwann das Rentenalter nochmals heraufgesetzt wird&#34;. Das würde doch reichen. Ein Linkfriedhof muss doch nicht jedesmal sein und dreizeilige Teilnehmer-Namen, die den Thread unnötig aufblasen, auch nicht. Oder?

Es grüßt
H.

von
Schiko.,

Lieber herr helfershelfer, wie kommen sie überhaupt dazu
den eintrag von heute 20:00 amade als adressant anzu-
dichten.
Als absender sind doch in christlicher nächstenliebe:
schäuble, raffelhüschen, glos, mißfelder und andere
FREUND der rente mit 67 plus X, will heißen 10 jahre
mehr, also 77 jahre oder noch älter genannt.
Hat man diese meinung, ist in der tat die rente mit 66
jahren plus 2 monaten einfach lächerlich und gift.

Schliesslich leben wir heute, am 12.12.2007 noch und
haben das pech ? viel länger als die rentner von 1960.

Nur dies will einfach nicht in das gehirn von manchen
menschen.
Halte deshalb auch den allgemeinen hinweis, wir freuen
uns dass die menschen länger leben etwas heuchlerisch,
den auch die politiker gerne verwenden

Einmalig auch immer wieder, der gleiche personenkreis, der
meist blüm vorwirft nicht rechtzeitig die weichen gestellt
zu haben, wirft jetzt anderen die die zeichen der renten-
wahrheit erkannt haben, fehlverhalten vor.

Kommt mir vor wie bei einer straftat, da werden oft opfer
als täter dargestellt.

Teile natürlich ihre ausführungen voll inhaltlich.

Mit freundlichen Grüßen.

von
Helfershelfer

Guten Abend Schiko,

ich sehe, wir halten hier Nachtwache. Danke, dass Sie meine Meinung teilen.

Ich bin mir sicher, dass unser Freund Amadé hinter dem Namen steckt, weil ich in dedektivischer Neugier Teile des Namens in die Suchfunktion eingeben habe -schau da: Ähnlicher Name und am Ende des Eintrags grüsst Amadé (u.a. 9. Februar).

An Amadé: Ich will Sie nicht angreifen - ich schätze Ihr Fachwissen; sehe die Welt aber etwas rosiger als Sie.

Versöhnliches zur Nacht.
Gruß
H.

Experten-Antwort

Diese Frage wäre idealer Weise im Rahmen einer Rentenauskunft vom zuständigen Rentenversicherungsträger abzuklären - zumal sich auch für die kommenden Jahre noch Rechtsänderungen ergeben können.

Nach derzeitiger Rechtslage ist es so, dass Sie nur folgende vorzeitige Altersrenten beanspruchen können:

- Altersrente für langjährig Versicherte ab 63 mit 11,4 % Abschlag.

- Altersrente für Schwerbehinderte Menschen ab 61 Jahren und 2 Moinaten mit 10,8 % Abschlag.

Die Altersrente für besondesr langjährig Versicherte können Sie dann ab 65 abschlagsfrei beanspruchen, wenn Sie bis dahin die Wartezeit von 45 Jahren erfüllt haben, wozu auch Zeiten der Erziehung des Kindes bis zum 10. Lebensjahr rechnen.

Die Altersrente für Frauen können Sie ohnehin nicht mehr beanspruchen, weil Sie nach 1952 geboren sind.

Lassen Sie sich deshalb zu geg. Zeit eine Rentenauskunft erstellen.

MfG

von
Gratulant

Hallo Jens

Gratuliere Ihnen zum 1.Platz im Wettbewerb un den sinnlosesten Beitrag der Woche

von
Amadé

Was hilft es, wenn man zwar heutzutage länger lebt, aber ab 50 aufwärts trotzdem kaum noch Arbeit findet? Angeblich haben wir schon längere Zeit viel zu wenig Kinder. Nur komisch, jedes Jahr geht das Gejaule um die Lehrstellen wieder los. Viele der angeblich ach so wenigen Kinder kriegen noch immer keine Lehrstellen. Die Probleme scheinen also woanders zu liegen als man (oder Politik und Wirtschaft) es uns gerne weismachen versucht.

In Ägypten oder im Senegal gibt es Kinder &#34;en masse&#34;. Sind dieses Staaten bekannt für ein gut funktionierendes Rentensystem?

von
Jens

ihr wievielter nickname ist das? :-) tut mir leid, will mich nicht in die ewige bestenliste mogeln... :-)