Altersrente

von
Rispoli Christa

meine Frage, habe eine Fernbeziehung und möchte nach Italien ziehen. Bin 58 Jahre, habe fast immer gearbeitet, außer Kindererziehungsjahre und kurzfristige Arbeitslosigkeiten.Laut Rentenbescheid kann ich mit 9,6% Abzug mit 63 in Rente gehen.
Wenn ich mit 60 Jahren, nach Italien gehe, aber dort keine Arbeit mehr finde, mich dort Arbeitslos melde und mit 63 Jahren den Rentenantrag stelle, geht das. Gruß Fr.Rispoli

von
.

Zitiert von: Rispoli Christa

Laut Rentenauskunft kann ich mit 9,6% Abzug mit 63 in Rente gehen. Wenn ich mit 60 Jahren, nach Italien gehe, aber dort keine Arbeit mehr finde, mich dort arbeitslos melde und mit 63 Jahren den Rentenantrag stelle, habe ich dann einen Anspruch auf Altersrente für langjährig Versicherte?

Ja, wenn Sie die Anspruchsvoraussetzungen für die Altersrente für langjährig Versicherte bereits vorliegen, ändert sich durch Ihren Auslandsaufenthalt in Italien dadurch nichts.

Experten-Antwort

Hallo Rispoli Christa,

die Voraussetzungen für den Bezug von Altersrente für langjährig Versicherte ist lediglich die Erfüllung der Wartezeit von 35 Versicherungsjahren und die Vollendung des 63. Lebensjahres.
Sofern die Wartezeit bereits erfüllt ist, ist es unerheblich, ob Sie in den letzten Jahren vor Rentenbeginn weitere rentenrechtliche Zeiten durch z.B. Pflichtbeiträge aufgrund von Beschäftigung oder Arbeitslosigkeit erwerben.