altersrente

von
Chr Sternicki

nachdem ich die altersrente erreicht hatte, arbeitete ich 3 monate länger. Der Arbeitgeber zahlte auch 3 monate die KV u PV. Nun verlangt die gleiche Versicherung von mir, das ich die KV u die PV nochmal für die gleiche zeit (3Mon) abführe als Rentner. Also doppelte Bezahlung. Aber KV Zuschuss zurückerstatte. Ist das Rechtens?

von
Prüfer

Ja, das ist Rechtens. Sie müssen auf ALLE ihre Einkünfte KV & PV entrichten. Zusätzlich müssen sie u.U. auf ihre Rente noch Steuern entrichten.

von
Claire Grube

Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sind von allen relevanten Einkünften zu entrichten. Wenn eine Pflichtversicherung aufgrund eines Beschäftigungsverhältnisses oder einer Sozialleistung besteht, ist die Pflichtversicherung vorrangig. Während der Pflichtversicherung können Sie nicht gleichzeitig freiwillig oder privat krankenversichert sein. Daher haben Sie für den Zeitraum auch keinen Anspruch auf Beitragszuschuss nach § 106 SGB 6.

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo Chr Sternicki,
wie bereits ausgeführt wurde, werden die Beiträge zur KV und PV aus allen Einkünften berechnet.

von
Schießl Konrad

Zitiert von: Chr Sternicki

nachdem ich die altersrente erreicht hatte, arbeitete ich 3 monate länger. Der Arbeitgeber zahlte auch 3 monate die KV u PV. Nun verlangt die gleiche Versicherung von mir, das ich die KV u die PV nochmal für die gleiche zeit (3Mon) abführe als Rentner. Also doppelte Bezahlung. Aber KV Zuschuss zurückerstatte. Ist das Rechtens?

Erlebe es immer wieder, Witwenrentenberzieher monieren immer wieder, dass Sie für die Ver-
storbene noch Kranken/Pflegeversicherung
zahlen müssen.
Aufmerksam gemacht, dass Sie für die Ver-
storbene auch Rente bekommen wirkt ein-
sichtig.
In der gleichen Zeit Arbeitslohn und Rente
ist möglich, dies erfordert auch auf beide
Bezüge Beitragszahlung.
Zu beachten aber, der Beitrag darf höchstens aus 3825 monatlich Brutto für
Arbeitsverdienst/Bruttorente berechnet
werden.