Altersrente

von
Petra Szallies

Ich habe in Deutschland 17 Jahre gearbeitet und bin dann nach Spanien ausgewandert.
Laut Rentenauskunft habe ich momentan einen Anspruch von 520.- Euro Altersrente mit 66 Jahren.

Seit 1996 lebe und arbeite ich in Spanien und werde wohl auch mein restliches Arbeitsleben hier verbringen.

Meine Frage: ist dieser Anspruch (heute 520.- Euro) sicher oder wird er aufgrund der Renten-Niveau-Kürzung auch sinken, bis ich 2024 in Rente gehen kann. Mit welchem Betrag kann ich dann wohl rechnen?

von
KSC

Der heute errechnete Betrag ist sicher, sofern sich Gesetze nicht elementar ändern.

Aus heutiger Sicht wird er jährlich zum 1.7. angepasst, nominell steigt er also, sofern es nicht in den kommenden 10 Jahren lauter Nullrunden bei der Rentenanpassungen gibt.

Das Rentenniveau ist eine andere Baustelle....hat mit dem Zahlbetrag nicht direkt was zu tun.

Würden die Renten jährlich um 1% steigen und die Löhne jährlich um 2% würde das Niveau sinken, obwohl der Rentenbetrag steigt.

Experten-Antwort

Leider ist eine verbindliche Aussage über die Höhe Ihrer Regelaltersrente im Jahr 2024 nicht möglich. Renten werden immer nach der zum Rentenbeginn geltenden Gesetzeslage berechnet. Wie sich das Rentenrecht bis zum Jahr 2024 entwickelt, ist auch von unserer Seite nicht absehbar. Ihre Rentenauskunft enthält daher immer eine Berechnung nach dem derzeit gültigen Recht.

von
Leser

Klasse. So bleibt die Rente planbar!

von
Schade

Und Sie, lieber "Leser", was schlagen Sie vor?
Alles kritisieren ist leicht, aber konstruktive Kritik, wo bleibt die?

Kennen Sie einen Staat auf dieser Erde, wo Renten 10 Jahre im voraus centgenau vorberechnet werden?
Wo man 10 Jahre vorher die Lohn- und preisentwicklung kennt?

In der von vielen hochgelobten Schweiz gibt es beispielsweise keine automatischen AHV Rentenvorberechnungen und auch keine jährlichen Renteninformationen - wäre Ihnen das für die Zukunftsplanung lieber?

von
Jonny

Zitiert von: Schade

Und Sie, lieber "Leser", was schlagen Sie vor?
Alles kritisieren ist leicht, aber konstruktive Kritik, wo bleibt die?

Kennen Sie einen Staat auf dieser Erde, wo Renten 10 Jahre im voraus centgenau vorberechnet werden?
Wo man 10 Jahre vorher die Lohn- und preisentwicklung kennt?

In der von vielen hochgelobten Schweiz gibt es beispielsweise keine automatischen AHV Rentenvorberechnungen und auch keine jährlichen Renteninformationen - wäre Ihnen das für die Zukunftsplanung lieber?

Schade hat völlig Recht. Und für eine Auskunft nach dem heutigen Stand muss man auch noch zahlen!

Meint Jonny aus der Schweiz