Altersrente auf Druck der Krankenkasse

von
Maja

Hallo,

jemand bezieht seit einem halben Jahr Krankengeld und wird jetzt 63. SB-Ausweis vorhanden so dass eine abschlagsfreie Altersrente möglch wäre. Das Krankengeld ist aber höher. Die Krankenkasse hat jetzt aufgefordert die Altersrente zu beantragen. Dürfen die das und wenn ja nach welcher Rechtsgrundlage? Es geht nicht um eine Umdeutung Rehaantrag in EM-Rente

von
Fritzi

Nein, die Krakenkasse darf nicht zu einem Rentenantrag auffordern, nur zu einem Reha-Antrag. Dieses ist geregelt im § 51 Abs. 1 SGB V.
Zum Rentenantrag darf nur aufgefordert werden wenn die Voraussetzungen für die Regelaltersrente erfüllt sind ( § 51 Abs. 2 SGB V.

Natürlich möchten die Krankenkassen die Versicherten gern schnell aus dem Krankengeldbezug raus haben und in die Rente abschieben.

Experten-Antwort

Eine Krankenkasse darf die Bezieher von Krankengeld grds. nicht zur Stellung eines Rentenantrags auffordern. Sollte wegen der schwere der Erkrankung die Erwerbsfähigkeit erheblich gefährdet oder gemindert sein, kann die Krankenkasse verlangen, dass ein Reha-Antrag zu stellen ist.

Interessante Themen

Soziales 

Neue Pfändungsfreigrenzen: Was Schuldner wissen sollten

Schuldner dürfen seit Juli deutlich mehr behalten. Die neuen Pfändungsgrenzen werden meist automatisch berücksichtigt. In manchen Fällen müssen...

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.