Altersrente-Erwerbsminderungsrente-Schwerbehinderung

von
Ralph1962

Guten Tag!

Ich beziehe eine unbefristete EU-Rente und habe einen Schwerbehindertenausweis mit 70%. Wie ist es in dem vorliegenden Fall mit der Altersrente? Gibt es die überhaupt, oder läuft die EURente einfach weiter? Wie sieht es dann im Falle einer Altersrente mit der Zuverdienstgrenze aus? Bei EU-Rente liegt sie ja ei 6300,-- Euro pro Jahr.

Experten-Antwort

Hallo Ralph1962,

die Erwerbsminderungsrente wird grundsätzlich längstens bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze gezahlt. Danach wird sie „automatisch“ in eine Regelaltersgrenze umgewandelt. Hier werden Sie zu gegebener Zeit von Ihrem Rentenversicherungsträger aufgefordert, einen entsprechenden Formblatt-Antrag zu stellen.

Wünschen Sie bereits zu einem früheren Zeitpunkt (als zur Regelaltersgrenze) die Umwandlung der Erwerbsminderungsrente in eine (vorgezogene) Altersrente, können Sie diese mit dem „Verkürzten Antrag auf Versichertenrente“ (R0110) beantragen (siehe hier: https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Formulare/DE/_pdf/R0110.pdf?__blob=publicationFile&v=5).
Den Antrag sollten Sie dann 3-6 Monate vor dem gewünschten Umstellungstermin ausgefüllt an Ihren zuständigen Rentenversicherungsträger senden.

In den meisten Fällen ist durch die Umwandlung in eine Altersrente keine Änderung im Zahlbetrag der Rente zu erwarten. Lediglich in den Fällen, in denen parallel zum Rentenbezug weitere Versicherungszeiten zurückgelegt wurden kann sich unter Umständen eine kleine Erhöhung der Rente ergeben. Eine Minderung der Rentenhöhe wird jedoch in keinem Fall eintreten.

Zur Frage, ob und welche vorgezogene Altersrente für Sie in frage kommen könnte informieren Sie sich bitte in der Broschüre „Die richtige Altersrente für Sie“, die sie unter https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/die_richtige_altersrente_fuer_sie.pdf?__blob=publicationFile&v=7 herunterladen können.

Im Zweifel können Sie sich auch individuell von Ihrem Rentenversicherungsträger zu den Möglichkeiten beraten lassen und ggf. auch eine Probeberechnung für eine vorgezogene Altersrente anfertigen lassen.

Fragen zu den Hinzuverdienstmöglichkeiten bei einer vorgezogenen Altersrente beantwortet die Broschüre „Altersrentner: So viel können Sie hinzuverdienen“, die Sie unter https://www.deutsche-rentenversicherung.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/national/altersrentner_hinzuverdienst.pdf?__blob=publicationFile&v=23 herunterladen können. Bei einer Regelaltersrente können Sie im Übrigen unbegrenzt hinzuverdienen.

Interessante Themen

Rente 

Bürgergeld: Rente und Altersvorsorge

Das Bürgergeld bringt in Sachen Altersvorsorge und Renteneintritt deutlich günstigere Regelungen als zuvor Hartz 4. Ein Überblick.

Rente 

Abgaben und Steuern auf Renten: Wie viel Netto bleibt vom Brutto?

Gesetzliche Rente, Riester- oder Betriebsrente – auch bei Altersbezügen gilt: brutto ist nicht gleich netto. Die Abzüge fallen aber auch 2023 für...

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.