Altersrente für besonders langjährig Versicherte

von
Jürgen

Hallo,

ich bin 65 Jahre alt. Seit meinem 63. Lebensjahr beziehe ich die Altersrente mit 7,2% Abschlag.

Meine Frage dazu:
Wenn jetzt das neue Gesetz kommt, dass man schon mit 63 eine Altersrente OHNE Abschlag beziehen kann, wenn man 45 Beitragsjahre hat, gilt das dann auch ab Wirkung des Gesetzes für mich (ich habe schon ab meinem 15. Lj. durchgehend bis 63 gearbeitet und schaffe daher die 45 Jahre locker) und ich bekomme dann meine Rente abschlagsfrei, oder gilt das Gesetz nur für Neurentner, die die 63 Jahre erst erreichen?

Vielen Dank für Ihre Auskunft.

Herzliche Grüße

Jürgen

von
Schade

Nein, das wird nur für Neurentner gelten.

Hoffen können Sie zwar, aber wahrscheinlich vergebens.

von Experte/in Experten-Antwort

Guten Tag Jürgen,

Ihre Frage bezieht sich auf die Möglichkeit des Wechsels von Ihrer bisher bezogenen Altersrente für langjährig Versicherte in eine andere Art der Altersrente, nämlich die Altersrente für besonders langjährig Versicherte.
Nach derzeit gültigem Recht ist nach bindender Bewilligung einer Altersrente bzw. nach dem Bezug einer Altersrente Ihr gewünschter Wechsel in eine andere Rente wegen Alters nicht möglich.
Weder der Kabinettsentwurf zum RV-Leistungsverbesserungsgesetz noch weitere Informationen dazu enthalten hinsichtlich Ihrer Frage eine Neuregelung. Es bleibt somit das weitere Gesetzgebungsverfahren abzuwarten.

von
Jürgen

Dann ist es also tatsächlich so, wie Herr Schade schreibt, dass man nur hoffen kann.
Aber die Hoffnung stirbt ja bekannterweise zuletzt.

Ich bedanke mich für Ihre Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

Jürgen