Altersrente für besonders langjährige Versicherte

von
Andreas N.

1. Ist es korrekt, dass Nachzahlungen freiwilliger Beiträge für Ausbildungszeiten nicht bei der Wartezeit von 45 Jahren berücksichtigt werden ?

2. Ohne die Berücksichtigung der o.g. Beiträge erfülle ich die Wartezeit von 45 Jahren mit 65 Jahren und 5 Monaten. Kann ich die entsprechende Rente dann in Anspruch nehmen oder ist es erforderlich, dass die 45 Jahre vor dem vollendeten 65 Lebensjahr erreicht werden müssen ?

von
-/-

ad 1.
Für die Altersrente für besonders langjährig Versicherte zählen nur Pflichtbeiträge, und da aber auch nicht alle.

ad 2.
Altersrente für besonders langjährig Versicherte ab 65 Jahre.

von
...

Zitiert von: Andreas N.

1. Ist es korrekt, dass Nachzahlungen freiwilliger Beiträge für Ausbildungszeiten nicht bei der Wartezeit von 45 Jahren berücksichtigt werden ?

2. Ohne die Berücksichtigung der o.g. Beiträge erfülle ich die Wartezeit von 45 Jahren mit 65 Jahren und 5 Monaten. Kann ich die entsprechende Rente dann in Anspruch nehmen oder ist es erforderlich, dass die 45 Jahre vor dem vollendeten 65 Lebensjahr erreicht werden müssen ?

zu 1.) korrekt - freiwillige Beiträge zählen nicht zur Wartezeit von 45 Jahren!

zu 2.) Wenn Sie die 45 Jahre nicht direkt zum 65.Lebensjahr erfüllen, können Sie die Rente in Anspruch nehmen, sobald Sie die 45 Jahren zusammen haben. die Wartezeit muss nicht vor dem 65. Geburtstag erfüllt sein...

Experten-Antwort

Hallo Andreas N.,

die Altersrente für besonders langjährige Versicherte gibt es für Versicherte die mindestens 65 Jahre alt sind und 45 Jahre mit Pflichtbeiträgen für eine versicherte Beschäftigung oder Tätigkeit oder Berücksichtigungszeiten zurückgelegt haben.
Für Zeiten der Schulausbildung, die keine Anrechnungszeiten sind , können freiwillige Beiträge nachgezahlt werden. Das gilt, wenn mehr als acht Jahre Schulzeiten vorhanden sind oder für Zeiten der Schulausbildung zwischen dem 16. und 17. Lebensjahr. Diese Zeiten zählen jedoch nicht beiden Pflichtbeiträgen für die Altersrente für besonders langjährige Versicherte mit.
Für die Altersrente wegen besonders langjähriger Versicherung muß man mindestens 65 Jahre alt ein. Die Rente kann jedoch auch später beantragt werden, z.B. wenn die 45 Pflichtbeitrgsjahre erst nach dem 65. Lebensjahr errreicht werden. Der Rentenversicherungsträger würde jedoch prüfen, ob es nicht günstiger wäre die normale Regelaltersrente ggf. mit Abschlägen zu beziehen.
Die Prüfung erfolgt im Einzelfall mit entsprechender Beratung.