Altersrente für Schwerbehinderte

von
W.

Jahrgang 1956 - Februar
Mit welchen Rentenabschlägen kann ich in Altersrente für
Schwerbehinderte gehen?
Voraussetzungen liegen vor.

von
Z

Ein Blick in Deine Rentenauskunft genügt. Da steht alles drin!

von
W*lfgang

Hallo W.

63 + 10 = 01.01.2020

Gruß
w.

von
Z.

Zitiert von: W.
Jahrgang 1956 - Februar
Mit welchen Rentenabschlägen kann ich in Altersrente für
Schwerbehinderte gehen?
Voraussetzungen liegen vor.

Wieso Abschläge! AR für schwerbehinderte ohne Abschläge mit 63+10 Monate. Nächstes Jahr rechtzeitig den Antrag stellen.

von
senf-dazu

siehe https://www.deutsche-rentenversicherung.de/Allgemein/de/Navigation/2_Rente_Reha/01_Rente/03_vor_der_rente/04_rentenbeginn/00_rentenbeginn_node.html

Ganz unten können Sie Geburtsdatum und Schwerbehinderteneingenschaft angeben und rechnen lassen.
Seit 2016 können Sie bereites mit Abschlägen die Rente beantragen, zum 1.7. könnten Sie ggf. die Rente noch rückwirkend beantragen bei etwa 5% Abschlag.

Experten-Antwort

Zitiert von: W.
Jahrgang 1956 - Februar
Mit welchen Rentenabschlägen kann ich in Altersrente für
Schwerbehinderte gehen?
Voraussetzungen liegen vor.

Hallo,
wie bereits die anderen User mitgeteilt haben, könnten Sie die Altersrente für schwerbehinderte Menschen mit Abschlag bereits jetzt in Anspruch nehmen.
Ohne Abschläge ist dies ab dem 01.01.2020 möglich.

Sie sollten sich so bald wie möglich mit einer unserer Auskunft- und Beratungsstellen, mit dem Versicherungsamt bei Ihrer Stadtverwaltung oder einem unserer Versichertenältesten/Versichertenberater in Verbindung setzen, wenn Sie die Altersrente auch tatsächlich jetzt schon wollen. Der Beginn ist abhängig vom Rentenantrag.

von
W

Hallo,

wenn ich Altersrente für Schwerbehindertezum Februar 2019 beantrage
habe ich Rentenabschläge von März-Dez. 2019 also 3 ? Rentenabschlag.
Habe ich dies richtig verstanden.

von
senf-dazu

Zitiert von: W
Hallo,

wenn ich Altersrente für Schwerbehindertezum Februar 2019 beantrage
habe ich Rentenabschläge von März-Dez. 2019 also 3 ? Rentenabschlag.
Habe ich dies richtig verstanden.

Halo!
Für jeden Mnat, den Sie die Rente vorzeitig erhalten, weden 0,3 % abgezogen.
Bei 10 Monaten sind dies genau 3 %.
Wichtig ist, wann der Rentenbeginn für die abschlagsfreie Rente wäre, dies können Sie anhand des Links ermitteln, den ich Ihnen oben angegeben habe.
Wenn es der 01.01.2020 ist, Sie aber zum 01.02.2019 bereits Rente erhalten möchten, dann sind es 11 Monate, also 3,3 % Abschlag.

Wenn Sie noch eine Lebensversicherung in die gesetzliche Rente "umschichten" wollen, können Sie diese Abschläge auch durch eine SOnderzahlung ausgleichen. Lassen Sie sich dazu mal bei der DRV, bei Ihrer Stadt/Gemeinde, einem Versichertenältesten etc. beraten.

von
W

an senf-dazu

Vielen herzlichen Dank für die Bestätigung.
Ich habe heute einen Termin bei der Beratungsstelle
der Rentenversicherung vereinbart.