Altersrente für schwerbehinderte Menschen

von
poldi

Ich bekomme ab 1.2.2011 eine Altersrente für
schwerbehinderte Menschen. Muß ich dann mit 65 Jahren noch einmal eine Altersrentenumschreibung beantragen oder läuft das so weiter. Die Hinzuverdienstgrenze liegt bei 400,-- Euro mtl. Müßte doch ab 2016 nicht mehr begrenzt sein. Oder liege ich hier falsch?

von Experte/in Experten-Antwort

Hallo poldi,

Sie beziehen ab 01.02.2011 bereits eine Altersvollrente. Diese wird mit Erreichen der Regelaltersgrenze nicht nochmals in eine andere Altersrente umgewandelt. Es verbleibt bei dem bisherigen Altersrentenbezug.

Die Hinzuverdienstgrenze ist bis zum Erreichen der Regelaltersgrenze auf 400 Euro/ mtl. begrenzt. Ein zweifaches Überschreiten der Hinzuverdienstgrenze bis 800 Euro pro Monat pro Kalenderjahr ist zulässig.

Die Regelaltersgrenze für den Jahrgang 1951 wurde bereits um 5 Monate über das vollendete 65. Lebensjahr hinaus angehoben, d.h. erst ab dem 6. Monat nach Ihrem 65. Geburtstag entfällt die Hinzuverdienstgrenze.