Altersrente nach EU-Rente?

von
Gerhard

Hallo,
meine Frau bezieht EU-Rente auf Dauer bis zum 65.LJ. So steht es zumindest in dem Bewilligungsblatt. Sie ist Jahrgang 1957. In wie weit ist sie in die "Rente mit 67"-Regelung involviert? Und muss sie die Altersrente beantragen oder geht die EU-Rente später automatisch in die Altersrente über? Wird die Altersrente sich in der Höhe unterscheiden?
Danke!

Experten-Antwort

Ihre Frau ist mit Jahrgang 1957 bereits in die Rente mit 67 involviert und muss länger bis zur Regelaltersgrenze warten.
Die EM-DAUER-Rente wird aber bis zu diesem verschobenen Renteneintrittsalter fortlaufend gezahlt.

Hinweis:
Bitte im Alter von 60 - 60.5 Jahren eine Beartungsstelle aufsuchen und prüfen lassen, ob evtl. eine vorzeitige Umwandlung in Altersrente sinnvoll ist.

Die Rente wird neu berechnet und kann durch weitere Rentenjahre oder veränderter Anrechnungsvorschriften höher ausfallen (was aber eher die Ausnahme ist).
Aus Bestandsschutzgründen kann eine unmittelbar folgende Anschlussrente nicht niedriger ausfallen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Wie Anleger Steuern sparen können

Banken verschicken in diesen Wochen ihre Jahressteuerbescheinigungen. Was Anleger jetzt wissen müssen.

Gesundheit 

Neues Notvertretungsrecht für Ehepartner

Ehepartner haben seit Anfang 2023 ein gegenseitiges Notvertretungsrecht. Was das bedeutet und warum eine Vorsorgevollmacht dennoch sinnvoll ist.

Rente 

Was für Rentner 2023 wichtig ist

Mehr Rente, Hinzuverdienst, Wohngeld, Steuer: Ein Überblick über die wichtigsten Neuerungen für Rentnerinnen und Rentner.

Soziales 

So viel bekommen Sie 2023 netto mehr heraus

Fast alle Berufstätigen profitieren 2023 von Steuerentlastungen. Was in Euro und Cent zusätzlich herausspringt.

Altersvorsorge 

Arbeitslos – was tun mit der betrieblichen Altersvorsorge?

In Krisenzeiten fürchten viele Beschäftigte um ihren Job. Was passiert im Ernstfall mit der betrieblichen Altersvorsorge? Und wie kann sie bei einem...