Altersrente Schwerbehinderung

von
Coco

Sehr geehrte Damend und Herren,
es geht um einen Antrag auf Altersrente wegen Schwerbehinderung. Der Antragsteller hatte vor vielen Jahren eine OP, bei der ein Arztfehler strittig ist, die den Gesundheitszustand verschlechtert hat. Zudem liegt eine Erkrankung vor für die der Antragsteller bereits seit mehreren Jahren Verletztengeld erhält?
Muss bei diesem Antrag angegeben werden, dass ggf. Fremdverschulden vorliegt (F0870)? Welche Nachteile könnten ihm daraus entstehen?
VG
Coco B.

Experten-Antwort

Hallo Coco B.

wenn die Schwerbehinderung Folge eines Unfalls oder durch eine dritte Person entstanden ist (ggf. auch teilweise), müssen die entsprechenden Angaben im Antrag eingetragen werden. Der Vordruck F0870 muss dann ebenfalls ausgefüllt werden.

Der Rentenversicherungsträger prüft dann, ob Schadenersatzansprüche gegen Dritte geltend gemacht werden müssen.

Dem Antragsteller entstehen keine Nachteile

Viele Grüße
Ihr Expertenteam der Deutschen Rentenversicherung