Altersrente statt EM-Rente

von
A.H.

Hallo,

ich beziehe seit einigen Jahren unbefristete Rente wegen voller EM, bin Jahrgang 1953 und schwerbehindert.
Wenn ich jetzt die vorzeitige Altersrente beantragen würde, würde sich dann meine EM-Rente um einen Abschlag verringern oder kann sie nicht mehr weniger werden ?

von
007

Zitiert von: A.H.

Hallo,

ich beziehe seit einigen Jahren unbefristete Rente wegen voller EM, bin Jahrgang 1953 und schwerbehindert.
Wenn ich jetzt die vorzeitige Altersrente beantragen würde, würde sich dann meine EM-Rente um einen Abschlag verringern oder kann sie nicht mehr weniger werden ?

In diesem Fall bleibt der Anbschlag trotzdem bestehen.
Einmal Abschlag,immer Abschlag.

von
A.H.

Zitiert von: 007

Zitiert von: A.H.

Hallo,

ich beziehe seit einigen Jahren unbefristete Rente wegen voller EM, bin Jahrgang 1953 und schwerbehindert.
Wenn ich jetzt die vorzeitige Altersrente beantragen würde, würde sich dann meine EM-Rente um einen Abschlag verringern oder kann sie nicht mehr weniger werden ?

In diesem Fall bleibt der Anbschlag trotzdem bestehen.
Einmal Abschlag,immer Abschlag.

ist zwar keine Antwort auf meine Frage, trotzdem danke für Ihre Mühe

von
GroKo

Zitiert von: A.H.

Hallo,

ich beziehe seit einigen Jahren unbefristete Rente wegen voller EM, bin Jahrgang 1953 und schwerbehindert.
Wenn ich jetzt die vorzeitige Altersrente beantragen würde, würde sich dann meine EM-Rente um einen Abschlag verringern oder kann sie nicht mehr weniger werden ?


Nein die Folgerente bleibt mindestens in Höhe der EM_Rente erhalten.

von
Alsonee

Zitiert von: GroKo

Zitiert von: A.H.

Hallo,

ich beziehe seit einigen Jahren unbefristete Rente wegen voller EM, bin Jahrgang 1953 und schwerbehindert.
Wenn ich jetzt die vorzeitige Altersrente beantragen würde, würde sich dann meine EM-Rente um einen Abschlag verringern oder kann sie nicht mehr weniger werden ?


Nein die Folgerente bleibt mindestens in Höhe der EM_Rente erhalten.

Bitte nicht übelnehmen, GroKo, aber ich lese hier schon eine Weile mit und kann daher nicht glauben, was Sie antworten, so gern ich es in diesem Fall jetzt auch tun würde.
Mal sehen, was ein Experte sagen wird.

von
GroKo

Zitiert von: Alsonee

Zitiert von: GroKo

Zitiert von: A.H.

Hallo,

ich beziehe seit einigen Jahren unbefristete Rente wegen voller EM, bin Jahrgang 1953 und schwerbehindert.
Wenn ich jetzt die vorzeitige Altersrente beantragen würde, würde sich dann meine EM-Rente um einen Abschlag verringern oder kann sie nicht mehr weniger werden ?


Nein die Folgerente bleibt mindestens in Höhe der EM_Rente erhalten.

Bitte nicht übelnehmen, GroKo, aber ich lese hier schon eine Weile mit und kann daher nicht glauben, was Sie antworten, so gern ich es in diesem Fall jetzt auch tun würde.
Mal sehen, was ein Experte sagen wird.


Kannste glauben. Wenn Ich etwas positives schreibe stimmts auch.

von
W*lfgang

[/quote]Bitte nicht übelnehmen, GroKo, aber ich lese hier schon eine Weile mit und kann daher nicht glauben, was Sie antworten, so gern ich es in diesem Fall jetzt auch tun würde.
Mal sehen, was ein Experte sagen wird.
[/quote]Hallo A.H.
...bin zwar kein Experte, aber die bisherigen persönlichen Entgeltpunkte sind auch Mindestberechnungsgrundlage für eine (hier unmittelbare Alters-) Folgerente.

Sie können von der DRV eine Rentenauskunft für AR Schwerbehinderte zum Rentenbeginn xx.xx.xxxx anfordern, dann sehen Sie das zu erwartende Ergebnis.

Sollten sich allerdings 'Fehler' im früheren EM-Bescheid befinden, die zu Ihren Gunsten einen zu hohen Betrag ergeben haben, kann ein Folgebescheid schon mal zu Tränen in den Augen führen - kommt äußerst selten vor!

GroKo macht nicht immer den Pausenfüller ;-)

Gruß
w.

Experten-Antwort

Hallo A.H.,

grundsätzlich bleibt der Abschlag für die in der bisherigen Rente enthaltenen Entgeltpunkte bei der anschließenden Altersrente gleich. Ergibt die Berechnung der Altersrente mehr Entgeltpunkte erhalten diese einen neuen Abschlag.
Ergeben sich weniger Entgeltpunkte bei der Altersrente wird immer der Besitzschutz geprüft, so dass sich nicht weniger persönliche Entgeltpunkte ergeben.

Die Antworten von Groko und W*lfgang sind somit korrekt.