Altersrente trotz dem Austritt aus der gesetzlichen Versicherung?

von
jotes

Hallo,
ich bin seit 1991 selbständige Kosmetikerin und somit in der Handwerksrolle als handwerksähnlicher Beruf geführt. Von 1983 bis 1991 war ich angestellt und habe somit in die Rentenversicherung eingezahlt. 1991 habe ich als Selbständige noch eingezahlt und ab 1992 bin ich bei der gesetzlichen Versicherung ausgetreten. Steht mir in irgendeiner Form Altersrente zu? Ich werde noch dieses Jahr meine Selbständigkeit beenden und eine Arbeitsverhältnis eingehen. Komme ich durch das Arbeitsverhältnis wieder in die Gesetzliche Rentenversicherung?

Im Vorraus viel Dank für Ihre Mühe
jotes

von
Hase

Nach Ihren Aussagen sind 60 KM mit Beitragszeit erfüllt und Sie haben Anspruch auf Regelaltersrente bei Erreichen der für Ihren Jahrgang zutreffenden Altersgrenze.
Zu 2. Ja

von
Oder so

zu 2. ...und nach 3 Jahren abhängiger Beschäftigung haben Sie sich auch den Schutz für evtl EM wieder aufgebaut, ohne Frage nach Alter, Geschlecht und Vorerkrankungen, toll was!

Experten-Antwort

Hallo jotes,

dem Beitrag von Hase ist zuzustimmen. Ergänzend kann man noch bemerken, dass Sie durch die Zahlung weiterer Pflichtbeiträge aufgrund der Arbeitnehmerbeschäftigung ggf. auch einen Anspruch auf eine alternative Altersrente oder eine Erwerbsminderungsrente sowie Leistungen zur Rehabilitation erwerben können.