Altersrente und Schwerbehinderung

von
Hans 1956

Ich bin 52 Jahre, seit 35 Jahren im öD beschäftigt und 60%schwerbehindert.
Wann kann ich frühestens in Rente gehen und mit welchem Abschlag muss ich rechnen?

von
Schiko.

Leider können sie, als einer in 1956 geborener erst ab-
schlagsfrei die rente wegen schwerbehinderung mit 63
jahren 10 monaten beantragen.
Aber auch schon mit 60 jahren und 10 monaten bei
10,80% lebenslangen abschlag.

Rente mit altersteilzeit / arbeitslosigkeit und für frauen
scheidet ja aus.

Mit freundlichen Grüßen.

Experten-Antwort

Der Bezug einer Rente für schwerbehinderte Menschen ist für 1956 Geborene frühestens ab 60 Jahre und 10 Monaten möglich. Dabei ist dann ein Abschlag in Höhe von 10,8 % in Kauf zu nehmen.