Altersrente/Zuverdienst

von
Eulenspiegel

Eine Bekannte von mir erhält ca. 100 € Altersrente, ca. 500 € Hinterbliebenenrente, und möchte nun ca. 200 € hinzuverdienen.
Sie ist bereits in 72. Lebensjahr, und wüsste gerne ob sie überhaupt einen Zuverdienst haben darf, und wenn ja, wieviel?

Schon jetz vielen Dank für die Info.

MFG
Stefan Weigel

von
-_-

Nach Erreichen der Regelaltersgrenze kann zur Versichertenrente unbegrenzt hinzuverdient werden.

Bei Hinterbliebenenrenten gibt es einen dynamischen Freibetrag. Diesen finden Sie unter
Upps, der hier ursprünglich verlinkte Inhalt steht nicht mehr zur Verfügung! Bitte nutzen Sie unsere Forensuche.

von
PISA

Hallo Eulenspiegel,

aufgrund des geringen Höhe der eigenen Rente wird der Freibetrag, das heisst der Betrag den man verdienen darf, ohne das er zu einer Kürzung kommt ( z.Zt. 701,18 Euro ), nicht überschritten. Sie könnte somit die Beschäftigung ohne Probleme aufnehmen.

Experten-Antwort

Da die Regelaltersgrenze bereits überschritten ist, kann Ihre Bekannte zur Altersrente unbegrenzt hinzuverdienen.
Bezüglich der Hinterbliebenenrente ist ein Freibetrag zu beachten. Dieser beträgt bis 30.6.2009 701,81 €. Ab 1.7.2009 beläuft sich der Freibetrag voraussichtlich auf 718,08 €.
Die Einkünfte aus Altersrente und Beschäftigung erreichen diesen Freibetrag nicht.
Es kommt, wie auch PISA und -_- ausgeführt haben, nicht zu einer Anrechnung.