Altersteilrente und freiwillige Beiträge

von
Der Sparsame

Hallo,

Bezieher von Regelaltersrente in Teilrente können, wenn keine Versicherungspflicht besteht, freiwillig Beiträge in die Rentenversicherung leisten.

Ich unterstelle, mit Eingang der Zahlung bei der Versicherung wird unmittelbar ein Zuwachs an Entgeltpunkten erzielt.

Wann wirkt sich jedoch die Erhöhung der Entgeltpunkte auf die laufend (monatlich) auszuzahlende Rente aus?

Danke

MfG

Experten-Antwort

Guten Morgen der Sparsame,
Zuschläge an Entgeltpunkten können frühestens mit Ablauf des Kalendermonats des Erreichens der Regelaltersgrenze und danach jährlich zum 1.7. berücksichtigt werden.

von
Der Sparsame

Zitiert von: Experte/in
Guten Morgen der Sparsame,
Zuschläge an Entgeltpunkten können frühestens mit Ablauf des Kalendermonats des Erreichens der Regelaltersgrenze und danach jährlich zum 1.7. berücksichtigt werden.

Danke

Ich verstehe also:
Z.B.
Die Regelaltersgrenze sei erreicht zum 31.12.2018.
Somit war es möglich gewesen bis zum 31.03.2020 durch Maximalzahlung 2 Entgeltpunkte dazu zukaufen und durch Maximalzahlung bis zum 30.6.2020 einen weiteren Entgeltpunkt.

Es käme somit zu einer Rentennachzahlung für den Zeitraum 1.1.2019 bis 30.6.2020 für 3 Entgeltpunkte.

Bis zum 31.März 2021 zahlt man dann erneut maximal (6 Monatsbeiträge) und bis zum 30.06.2021 weitere 6 Monatsbeiträge.

Es ergibt sich dann ab 1.07. 2021 einen Rentennachzahlung für das zweite Halbjahr 2020 und das erste 2021.

???

MfG

von
Valzuun

Nicht ganz. Die Neufeststellung zum 01.07. berücksichtigt nur die im Vorjahr geleisteten Beiträge (das erste Halbjahr des jeweiligen Jahres ist also nicht dabei).

von
Der Sparsame

Danke