Altersteilzeit

von
Sylwia

hab leider keine Ahnung von. eine Mitarbeiterin möchte in die altersteilzeit und ich soll ihr die fragen beantworten?! was ist die 9/10 Regelung? bis wann muss ich den Antrag stellen? wird ihr gehalt netto oder brutto zugrunde gelegt?

von
Knut Rassmussen

Alle - auch für Arbeitgeber - wichtigen Daten und Voraussetzungen finden Sie in einer Broschüre der Agentur für Arbeit.

http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/A01-Allgemein-Info/A016-Infomanagement/Publikation/pdf/DA-Altersteilzeitgesetz-Aktualisierung-3.pdf

Experten-Antwort

Hallo Sylwia,
aus Ihren sehr knappen Angaben werde ich nicht so recht schlau. Bitte formulieren Sie Ihre Anfrage konkreter.

von
Schiko.

Vielleicht meinen sie auch dies so:
Krankenversicherung-
Mitglied in der krankenversicherung der rentner,
also pflichtversichert ist ein rentner, der ab beginn
seiner tätigkeit ( lehrzeit) bis zur beantagung der rente
mindestens neun zehntel der zweiten hälfte der be-
schäftigungszeit bei der gesetzlichen pflichtversichert
war.
Ist dies nicht gegeben müssen sie sich selbst um den
Versicherungsschutz kümmern und auch bei der renten-
stelle einen zuschuß beantragen.

Beschäftigung ab 1.1.1967 bis 31.12. 2006, dies sind
40 jahre. Demnach die 2. hälfte vom 1.1.1987 bis
zur rente 20 jahre davon mindestens 18 jahre ( 9/10).
Der beitrag wird aus der
bruttorente berechnet.

Mit freundlichen Grüßen.

von
Sepp

Hallo!
Ich bin am 1.Juni 1949 geboren und möchte die ATZ in Anspruch nehmen!
Ich leiste seit Sept. 1963 ohne Auszeit meine Beiträge und habe somit die 35 jähringe Anwartschaft erfüllt!
Frage: Wann kann ich frühesten mit Abschlägen (welche bitte!) in Rente gehen?

Danke

von
Schade

wenn es zu AT kommt, können Sie frühestens mit 63 bei 7,2% Abschlag in Rente gehen.

Kommt es nicht zu einer AT, dann ist die Rente für langjährig Versicherte ebenfalls mit 63 möglich, nach den geplanten Neuregelungen dann allerding mit 8,1% Abschlag.

Experten-Antwort

Da durch den Gesetzgeber einige Änderungen geplant sind und Sie für den Abschluss des Altersteilzeitvertrages mit dem Arbeitgeber eine Rentenauskunft der gesetzlichen Rentenversicherung benötigen, empfehlen wir Ihnen sich zwecks Ausstellung einer solchen Rentenauskunft an Ihrem zuständigen Rentenversicherungsträger zu wenden.

von
Schiko.

Entschuldigen sie, wenn ich nochmals nachhake. Kann es
so sein, altersrente für im jahre 1949 geboren nicht mit 65
abschlagsfrei, sondern erst mit 65 und 3 monaten.

Mit abschlag und im juni 1949 geboren bisher mit 62 und 3
monate bei 9,9 % abschlag. Folglich mit 63 2,7 % geringerer abschlag
= 7,2% plus 0,9% für die drei monate verlängerung, komme ich
auf 8,1 % abschlag.
Vielen dank für eine antwort.

Mit freundlichen Grüßen.

Interessante Themen

Altersvorsorge 

Steuererklärung in Corona-Zeiten

Wie sich die Corona-Pandemie auf Ihre Steuererklärung auswirkt, worauf Sie achten müssen und wo Sie Steuern sparen können.

Altersvorsorge 

Was die Dax-Erweiterung für Sparer bedeutet

Von 30 auf 40: Deutschlands wichtigster Börsenindex wird erweitert. Für Anleger lohnt es sich, deshalb einmal genau auf den Dax zu schauen.

Gesundheit 

Berufsunfähig: tückische 50-Prozent-Klausel

Die 50-Prozent-Klausel erweist sich oft als Hürde, wenn es um die Anerkennung einer Berufsunfähigkeit geht. Was es mit der Klausel auf sich hat.

Rente 

Erwerbsminderungsrente rechtzeitig verlängern

Eine Erwerbsminderungsrente wird meist nur befristet gewährt. Das Ende des Bewilligungszeitraums sollten Sie immer im Blick haben und rechtzeitig...

Rente 

Per Versorgungsausgleich zur Frührente

Eine Scheidung bringt manchen Versicherten einen vorzeitigen Rentenanspruch. Wie sich der Versorgungsausgleich auswirkt.