Altersteilzeit

von
Frank v.S.

Auf Wunsch des Arbeitgebers soll eine Mitarbeiterin, die zur Zeit in der Aktivphase (Blockmodell)der Altersteilzeit ist, 2 Monate länger aktiv arbeiten, d.h. die gesamte Altersteilzeit würde sich um 4 Monate verlängern. Es wurden keine Zuschüsse bei der Arbeitsagentur beantragt. Ist diese Verlängerung problemlos möglich ? Vielen Dank für eine Rückmeldung.

von
KSC

aus Rentensicht bestehen keine Bedenken - wenn Sie sich einig sind, ist die Vertragsänderung kein Problem.

Experten-Antwort

Falls sowohl die Arbeitsphase als auch die Freistellungsphase jeweils um 2 Monate verlängert werden, stellt dies aus Sicht der Rentenversicherung kein Problem dar.
Einer Änderung der Altersteilzeit könnten ggf. tarifvertragliche Regelungen oder eine Betriebsvereinbarung entgegenstehen. Nachdem jedoch der Arbeitgeber die Verlängerung vorgeschlagen hat, dürfte dies wohl nicht der Fall sein.

Interessante Themen

Rente 

Rentenbesteuerung: Diese Regeln gelten für Rentner bei der Steuer

Was wie besteuert wird, wie Rentner die Anlage R richtig ausfüllen und wie sie Steuern sparen können.

Rente 

Grundrente: die häufigsten Fragen und Antworten

Voraussetzungen, Höhe, Entgeltpunkte, Einkommensprüfung, Freibetrag – ein FAQ zur neuen Grundrente.

Altersvorsorge 

Zukunft der Altersvorsorge: Staatsfonds statt Riester-Rente?

Die Vorsorgefonds in Schweden und Norwegen haben geringe Kosten und gute Renditen. Was sich Reformer in Deutschland davon abschauen und was...

Altersvorsorge 

Altersvorsorge mit Immobilien: Die (versteckten) Kosten

Mit dem Kaufpreis ist es längst nicht getan. Als Eigentümer muss man sich auf weitere Kosten einstellen – und auch spätere Schwierigkeiten einplanen.

Altersvorsorge 

Riester-Rente: wie auszahlen lassen?

Lebenslange Rente, Teilauszahlung oder gar alles auf einen Schlag: Läuft der Riester-Vertrag aus, gibt es mehrere Optionen zur Auszahlung.