Altersteilzeit

von
Sieben

Hallo,

wir haben einen Mandanten, der einen Mitarbeiter in Altersteilzeit (Neufall) beschäftigt. Er befindet sich in der Freistellungsphase beim Blockmodell und möchte sich etwas hinzuverdienen. Wie viel darf er hinzuverdienen und wie hat die Abrechnung zu erfolgen. Für eine schnelle Rückmeldung wäre ich dankbar.

von
M

Das müßte alles im Altersteilzeitvertrag stehen.

Die Rentenversicherung hat mit dieser Thematik nichts zu tun, das ist eine rein arbeitsrechtliche Angelegenheit.

(Im Normalfall darf im Rahmen der Geringfügigkeitsgrenzen {= 400 EUR} dazuverdient werde, jedoch meines Wissens nicht beim gleichen Arbeitgeber)

Experten-Antwort

Minijobs sind für den Arbeitnehmer bis zu 400,00 € beitragsfrei. Der Arbeitgeber zahlt 15 % Rentenversicherungsbeitrag und 13 % Krankenversicherungsbeitrag als Pauschalbeitrag. Die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See ist Einzugsstelle für alle geringfügigen Beschäftigungen. Sie ist auch für die Erhebung der einheitlichen Pauschalsteuer zuständig. Bei weiteren Fragen steht Ihnen das Service-Center der Minijob-Zentrale von montags bis freitags in der Zeit von 7.00h - 19.00h unter der Rufnummer 01801 200 504 zur Verfügung.